Autor: Susanne

Grüner Ring mit Kreisen

Mehrere zweifarbige Kreise bildeten zusammen ein wunderschönes buntes Muster. Die verschiedenen Farben leuchteten dabei um die Wette. Und weil das Muster so prächtig war, wurde es an einem Ring angebracht, der fortan an einer Hand in die Welt hinausgetragen werden sollte… Nachdem mir der rote Ring aus Gießharz so gut gelungen war, wollte ich nun noch einen in einer anderen Farbe basteln. Ich hatte ja verschiedene Harzabtönfarben, die transparent waren, und genau diese Transparenz war mir hier wichtig. Denn das Epoxidharz ist fast so wie Glas, und diesen Effekt wollte ich bewahren. Bei den Farben war ein dunkles Grün, das ich jetzt verwenden wollte. Die Scheibe aus ofenhärtender Modelliermasse, die auf den Ring aufgeklebt wurde, sollte auch ein anderes Muster erhalten. Weil das Epoxidharz flüssig ist, musste der Ring in einer Gießform gegossen werden. Für den roten Ring hatte ich schon eine Form aus Silikon gebastelt, ich wollte aber noch eine zweite Form haben, um zwei Ringe gleichzeitig gießen zu können. Um so eine Form aus Silikon herzustellen, braucht man immer ein Modell. Ich formte …

Roter Ring mit Dreiecken

Einige Dreiecke in verschiedenen Farben bildeten zusammen ein buntes Muster. Dieses wunderschöne Muster schmückte einen leuchtend roten Ring. Und dieser Ring sollte irgendwann einen Finger verschönern. Sollte er nun den richtigen Finger finden… Vor einiger Zeit hatte ich mit Epoxidharz herumexperimentiert und mir einige Anhänger gegossen. Da mir die Ringe aus ofenhärtender Modelliermasse sehr gut gefallen hatten, wollte ich nun farbige Ringe aus diesem Gießharz anfertigen. Zu diesem Zweck musste ich mir allerdings erst eine Gießform basteln, da das Epoxidharz flüssig ist und erst allmählich fest wird. Es ist ausgehärtet durchsichtig wie Glas. Da ich diesen Effekt erhalten wollte, musste ich das Harz mit einer transparenten Farbe vermischen. Als erstes formte ich einen Ring aus weißer ofenhärtender Modelliermasse. Nach dem Härten schliff ich ihn mit mehreren Nassschleifpapieren verschiedener Körnungen und polierte ihn mit einer Polierpaste. Hier habe ich ihn mal fotografiert: Dieser Ring sollte mir als Modell für die Form aus Silikon dienen. Zur Herstellung der Form baute ich mir einen Gießkasten aus stabiler Pappe, in dessen Mitte ich das Modell klebte. Dieser Gießkasten sah …

Frauenportrait in Bleistift

Verschiedene Motive wollten nacheinander auf ein Blatt Papier gebracht und dort verewigt werden. Dinge, Tiere und Menschen. Menschen waren am schwierigsten und stellten die größte Herausforderung dar. Doch auch sie konnten nicht für immer verborgen bleiben. Sie mussten irgendwann an die Oberfläche kommen… Nachdem ich überwiegend Männergesichter gezeichnet hatte, sollte es dieses Mal eins einer Frau werden. Schon vor längerer Zeit war ich auf die Suche gegangen und hatte dabei diese eine deutsche Schauspielerin ins Visier genommen. Da sie mich schon häufiger beeindruckt hatte, wollte ich nun Claudia Michelsen zeichnen. Im Internet fand ich ein Bild von ihr, das nicht aus einem Film stammte, und das ich verändert darstellen wollte. Als erstes skizzierte ich hier die groben Umrisslinien: Als ich mit ihnen zufrieden war, legte ich grob die Lage der Augenbrauen fest. Anschließend arbeitete ich die Stirn plastisch aus. Beim Zeichnen eines Portraits gehe ich immer gleich vor. Das Gesicht entstand auch hier von oben nach unten. Als ich mit der Stirn zufrieden war, skizzierte ich Augen, Nase und Mund, bevor ich bei den Augen …

Ring mit unregelmäßigem Muster

Ein paar wilde Flecken in den unterschiedlichsten Farben schmiegten sich eng aneinander und bildeten zusammen mit einem gelben Rand einen Kreis. Da dieser Kreis sehr dekorativ war, wurde er an einem Ring befestigt, der fortan einen Finger schmücken sollte. Um in die weite Welt hinaus getragen zu werden… Da ich mit dem ersten Ring, den ich komplett aus ofenhärtender Modelliermasse gefertigt hatte, sehr zufrieden war, wollte ich nun einen zweiten mit einem anderen Muster basteln. Dabei sollte das Prinzip das gleiche sein. Auf einem Ringrohling aus weißer Modelliermasse wollte ich einen bunten Aufsatz befestigen. Diesem Aufsatz wollte ich nicht nur ein anderes Muster geben, sondern er sollte auch rund statt eckig werden. Ich begann hier auch wieder mit einer Cane aus ofenhärtender Modelliermasse. Hierfür ummantelte ich mehrere Würste in verschiedenen Farben mit Platten anderer Farben. Diese Rollen fügte ich zu einem Ganzen zusammen, wobei ich dazwischen noch Platten aus schwarzer Modelliermasse legte. Dieses Ganze rollte ich vorsichtig auf der Tischplatte und reduzierte die Cane ein wenig. Dann schnitt ich mehrere Scheiben davon ab, die ich …

Ring mit kleinen Rechtecken

Viele kleine Rechtecke, die alle nicht mehr gerade waren, hatten sich zu einem Muster zusammengefunden und bildeten nun ein größeres Quadrat. Dieses Quadrat thronte auf einem weißen Ring, der nur darauf wartete, einen Finger zu schmücken. Ganz sicher würde er mit seinen bunten Farben alle Blicke auf sich ziehen… Nachdem ich schon einige Armbänder und eben so viele Anhänger gebastelt hatte, wollte ich etwas Anderes versuchen. Etwas, mit dem ich mich bisher noch nie beschäftigt hatte. Dieses Mal sollte es ein Ring werden. Ich war immer der Meinung, dass ich keine Ringe mag und ich auch keine außer dem Ehering tragen werde. Nun habe ich diese Meinung doch geändert und gedacht, die andere Hand könnte vielleicht auch einen Ring vertragen. Als erstes wollte ich einen Ring aus ofenhärtender Modelliermasse basteln und ausprobieren, wieviel er wohl aushalten wird. Ich begann mit einer Cane aus ofenhärtender Modelliermasse. Hierfür ummantelte ich jeweils einen Quader einer Farbe mit einer Platte einer anderen Farbe, so dass ich vier verschiedene Quader erhielt. Diese Quader fügte ich zu einem großen zusammen, wobei …

Rose in Bleistift

Eine Rose hatte ihre beste Zeit bereits hinter sich. Und obwohl sie noch so schön aufrecht in ihrem Garten stand, sah man ihr Ende schon kommen. Denn sie war an manchen Stellen verschrumpelt und ausgetrocknet… Hin und wieder suche ich in meiner Bildersammlung nach bestimmten Fotos, für den Fall, dass ich mal wieder Lust zum Zeichnen bekomme. Und hier meine ich das Zeichnen mit dem Ziel, dabei möglichst realistisch aussehende Bilder zu erhalten. Da ich aber kein fotografisches Gedächtnis habe, benötige ich eine Fotovorlage. Soweit es geht, sollte es eine Vorlage sein, die ich selbst erstellt habe. Als ich also vor kurzem wieder Lust zum Zeichnen bekam, wurde ich schnell fündig unter den Bildern, die ich zuletzt herausgesucht hatte. Dieses Mal wollte ich eine Rose zeichnen, die schon ein wenig ausgetrocknet war, da ich ganz gerne Objekte mag, an denen die Vergänglichkeit zu erkennen ist. Ich nahm mir ein Blatt normales Kopierpapier und begann zu zeichnen. Als erstes skizzierte ich grob den Umriss der Rose: Als ich damit zufrieden war, arbeitete ich sie langsam plastisch …

Viele kleine Blumen

In einem herrschaftlichen Garten wuchsen neben vielen Büschen und Bäumen zahlreiche Blumen in den verschiedensten Farben. In jeder Ecke des Gartens leuchteten diese Blüten um die Wette. Nur zu gern hielten sich die Insekten hier auf, denn nirgendwo sonst sollte das Nahrungsangebot üppiger ausfallen… Nach den Mäusen und den kleinen Kuchen wollte ich noch irgendetwas Pflanzliches basteln. Dabei hielt ich Blüten für geeignet, denn man konnte sie wunderbar farblich gestalten und sie waren einfach dekorativ. Wer freute sich nicht über ein paar Blumen als Mitbringsel? Und, wie ich finde, hatte man von unechten Blumen mehr als von echten. Denn Schnittblumen verwelken doch recht schnell. Ich jedenfalls wollte mit den gebastelten Blüten ein Geschenk verzieren und brauchte hierfür mehrere. Und weil ich nicht jede einzeln modellieren wollte, musste auch hier wieder eine Silikonform her. Zur Herstellung der Silikonform modellierte ich mir ein Modell aus ofenhärtender Modelliermasse und härtete es im Backofen, als ich mit ihm zufrieden war. Anschließend bastelte ich mir aus festerem Karton ein kleines Kästchen, auf dessen Boden ich in die Mitte das Modell …

Linoldruck mit sommerlicher Landschaft

Ein kleines Segelboot lag festgebunden an einem Steg auf klarem und ruhigem Wasser. Es wartete darauf, in hohe See zu stechen. Denn es war ein herrlicher Tag, an dem die Sonne schien, die das Wasser erwärmte. Die Menschen konnten überall ein wunderbares Bad nehmen… Seit langem hatte ich mal wieder Lust auf einen Linolschnitt. Da es gerade Sommer war, und ich an Urlaub dachte, fiel mir eine kleine Szene mit einem Segelboot und Wasser ein. Das Wetter war hier in Deutschland über weite Strecken nicht gerade sommerlich, und so konnte ich mir selbst gute Laune machen mit einem Motiv, das an andere Länder denken ließ. Ich zeichnete mir also mit Bleistift auf Papier einen Entwurf, den ich allerdings nachträglich noch änderte, was auf dem Foto deutlich zu erkennen ist: Als ich dann aber mit dem Entwurf zufrieden war, übertrug ich ihn auf eine Linolplatte, indem ich das Motiv mit der Bildseite nach unten auf die Platte legte und anschließend mit dem Fingernagel über die Rückseite fuhr. Da das Motiv auf der Platte nur ganz schwach …

Viele kleine Cupcakes

Für ein kleines Fest standen auf mehreren Tischen zahlreiche Cupcakes bereit. Es war gerade Sommer und die Sonne schien. Schon bald würden die Gäste kommen und es sich in dem gemütlichen Garten bequem machen. Die Cupcakes würden bestimmt sehr schnell gegessen werden. Doch man war vorbereitet und der Nachschub nicht weit… Ich wollte nun kleine Cupcakes basteln, die ich einzeln verschenken oder mit denen ich Geschenke dekorieren konnte. Denn ich dachte mir, Kuchen passte immer zu Feierlichkeiten aller Art, und zu den meisten Feierlichkeiten kam man nicht ohne Geschenk. Und da ich vorhatte, nicht nur einen Cupcake als Deko zu verwenden, wollte ich auch hier eine Form aus Silikon herstellen. Mit Hilfe solcher Formen war es ganz einfach, viele Figuren zu basteln, und das immer wieder. Diese Formen waren lange haltbar und gingen nicht so leicht kaputt. Um die Form herzustellen, modellierte ich mir aus ofenhärtender Modelliermasse ein Modell. Nachdem ich mit dem Modell zufrieden war, härtete ich es im Backofen. Anschließend bastelte ich aus festem Karton ein kleines Kästchen. Auf dessen Boden in die …

Viele kleine Mäuse

Eine kleine Maus war auf Reisen und traf nacheinander andere Mäuse, die irgendwie so aussahen wie sie selbst, andererseits jedoch wieder nicht. Kopf- und Körperform waren nahezu identisch, die Farben der Mäuse waren aber jedesmal unterschiedlich. Die kleine Reisemaus wunderte sich anfangs sehr, was sich nach und nach legte. Irgendwann war es ihr egal… Nachdem ich vor einiger Zeit Lebensmittel mit kleinen Mäusen modelliert hatte, wollte ich nun ähnliche Mäuse basteln. Diese Mäuse wollte ich dann verschenken oder Geschenke mit ihnen dekorieren. Sie sollten recht klein werden und oben eine Öse erhalten, so dass man sie anhängen konnte. Und da ich mehrere Mäuse haben und sie nicht immer neu modellieren wollte, sollte auch hier wieder eine Silikonform entstehen. Für die Silikonform formte ich mir als erstes ein Modell aus ofenhärtender Modelliermasse. Als ich mit dem Modell zufrieden war, härtete ich es im Ofen. Anschließend bastelte ich aus festerem Karton ein kleines Kästchen, in dessen Mitte ich das Modell klebte. Den kleinen Spalt zwischen Modell und Karton dichtete ich mit normaler Knete ab. Um jetzt die …