Autor: Susanne

Viele kleine Blumen

In einem herrschaftlichen Garten wuchsen neben vielen Büschen und Bäumen zahlreiche Blumen in den verschiedensten Farben. In jeder Ecke des Gartens leuchteten diese Blüten um die Wette. Nur zu gern hielten sich die Insekten hier auf, denn nirgendwo sonst sollte das Nahrungsangebot üppiger ausfallen… Nach den Mäusen und den kleinen Kuchen wollte ich noch irgendetwas Pflanzliches basteln. Dabei hielt ich Blüten für geeignet, denn man konnte sie wunderbar farblich gestalten und sie waren einfach dekorativ. Wer freute sich nicht über ein paar Blumen als Mitbringsel? Und, wie ich finde, hatte man von unechten Blumen mehr als von echten. Denn Schnittblumen verwelken doch recht schnell. Ich jedenfalls wollte mit den gebastelten Blüten ein Geschenk verzieren und brauchte hierfür mehrere. Und weil ich nicht jede einzeln modellieren wollte, musste auch hier wieder eine Silikonform her. Zur Herstellung der Silikonform modellierte ich mir ein Modell aus ofenhärtender Modelliermasse und härtete es im Backofen, als ich mit ihm zufrieden war. Anschließend bastelte ich mir aus festerem Karton ein kleines Kästchen, auf dessen Boden ich in die Mitte das Modell …

Linoldruck mit sommerlicher Landschaft

Ein kleines Segelboot lag festgebunden an einem Steg auf klarem und ruhigem Wasser. Es wartete darauf, in hohe See zu stechen. Denn es war ein herrlicher Tag, an dem die Sonne schien, die das Wasser erwärmte. Die Menschen konnten überall ein wunderbares Bad nehmen… Seit langem hatte ich mal wieder Lust auf einen Linolschnitt. Da es gerade Sommer war, und ich an Urlaub dachte, fiel mir eine kleine Szene mit einem Segelboot und Wasser ein. Das Wetter war hier in Deutschland über weite Strecken nicht gerade sommerlich, und so konnte ich mir selbst gute Laune machen mit einem Motiv, das an andere Länder denken ließ. Ich zeichnete mir also mit Bleistift auf Papier einen Entwurf, den ich allerdings nachträglich noch änderte, was auf dem Foto deutlich zu erkennen ist: Als ich dann aber mit dem Entwurf zufrieden war, übertrug ich ihn auf eine Linolplatte, indem ich das Motiv mit der Bildseite nach unten auf die Platte legte und anschließend mit dem Fingernagel über die Rückseite fuhr. Da das Motiv auf der Platte nur ganz schwach …

Viele kleine Cupcakes

Für ein kleines Fest standen auf mehreren Tischen zahlreiche Cupcakes bereit. Es war gerade Sommer und die Sonne schien. Schon bald würden die Gäste kommen und es sich in dem gemütlichen Garten bequem machen. Die Cupcakes würden bestimmt sehr schnell gegessen werden. Doch man war vorbereitet und der Nachschub nicht weit… Ich wollte nun kleine Cupcakes basteln, die ich einzeln verschenken oder mit denen ich Geschenke dekorieren konnte. Denn ich dachte mir, Kuchen passte immer zu Feierlichkeiten aller Art, und zu den meisten Feierlichkeiten kam man nicht ohne Geschenk. Und da ich vorhatte, nicht nur einen Cupcake als Deko zu verwenden, wollte ich auch hier eine Form aus Silikon herstellen. Mit Hilfe solcher Formen war es ganz einfach, viele Figuren zu basteln, und das immer wieder. Diese Formen waren lange haltbar und gingen nicht so leicht kaputt. Um die Form herzustellen, modellierte ich mir aus ofenhärtender Modelliermasse ein Modell. Nachdem ich mit dem Modell zufrieden war, härtete ich es im Backofen. Anschließend bastelte ich aus festem Karton ein kleines Kästchen. Auf dessen Boden in die …

Viele kleine Mäuse

Eine kleine Maus war auf Reisen und traf nacheinander andere Mäuse, die irgendwie so aussahen wie sie selbst, andererseits jedoch wieder nicht. Kopf- und Körperform waren nahezu identisch, die Farben der Mäuse waren aber jedesmal unterschiedlich. Die kleine Reisemaus wunderte sich anfangs sehr, was sich nach und nach legte. Irgendwann war es ihr egal… Nachdem ich vor einiger Zeit Lebensmittel mit kleinen Mäusen modelliert hatte, wollte ich nun ähnliche Mäuse basteln. Diese Mäuse wollte ich dann verschenken oder Geschenke mit ihnen dekorieren. Sie sollten recht klein werden und oben eine Öse erhalten, so dass man sie anhängen konnte. Und da ich mehrere Mäuse haben und sie nicht immer neu modellieren wollte, sollte auch hier wieder eine Silikonform entstehen. Für die Silikonform formte ich mir als erstes ein Modell aus ofenhärtender Modelliermasse. Als ich mit dem Modell zufrieden war, härtete ich es im Ofen. Anschließend bastelte ich aus festerem Karton ein kleines Kästchen, in dessen Mitte ich das Modell klebte. Den kleinen Spalt zwischen Modell und Karton dichtete ich mit normaler Knete ab. Um jetzt die …

Grauer Bär mit Honigkrug

Auf der Suche nach Nahrung hatte sich ein Bär sehr nah an eine menschliche Behausung gewagt. Im Garten war ein Krug mit Honig abgestellt worden. Vorsichtig schlich sich der Bär heran und begann sofort, den Honig aufzuschlecken. Dabei sollte er sich nicht erwischen lassen… Da mich meine neue Modelliermasse so sehr begeistert hatte, wollte ich nach dem Hund und der Maus gleich noch ein Tier modellieren. Dabei dachte ich an einen Bären, der ein flauschiges Fell bekommen sollte. Die Körperhaltung stellte ich mir hier auch schon ziemlich genau vor. Als erstes formte ich den länglichen Körper, an dem ich anschließend nacheinander die vier Beine befestigte, die ich mir aus dickeren Würsten modelliert hatte. Damit die Beine fest am Körper hielten, füllte ich die schmalen Lücken dazwischen mit weiterer Modelliermasse, die ich mit einem Zahnstocher glatt strich. Dann formte ich mir einen kugelförmigen Kopf, den ich zwischen den Vorderbeinen am Körper anbrachte. Auch hier füllte ich die Spalte zwischen Kopf und Körper mit weiterer Modelliermasse und strich sie glatt. Nacheinander bekam nun der Kopf eine Schnauze …

Grußkarte mit Seidenmalerei

Ein wunderschöner großer Fliegenpilz stand im Wald. Seine rote Kappe leuchtete im Sonnenlicht, und deshalb war der Pilz schon von weitem zu sehen. Solch einen schönen Pilz musste man stehen lassen, zumal er giftig war und dies auch mit seiner grellen Farbe signalisierte. Somit konnte er auch andere erfreuen… Da ich mir die Seide als Meterware besorgt hatte, konnte ich davon beliebig große Stücke abschneiden. Jetzt wollte ich sie anmalen, und mit der bemalten Seide eine Grußkarte gestalten. Dabei sollte es auch nicht stören, dass die Seide an den Ränder ausfranst, da sie ja dann später auf das Papier aufgeklebt werden sollte. Als Motiv für die Seidenmalerei fiel mir recht schnell der Fliegenpilz ein, da ich auf meinen Hundespaziergängen ganz gerne nach Pilzen Ausschau halte. Allerdings würde ich hier lieber essbare Pilze finden. Ich zeichnete mir also mit Bleistift auf Papier einen Entwurf, der mir später als Vorlage dienen sollte, weshalb ich ihn hier schon in der richtigen Größe anlegte. Der fertige Entwurf sah nun so aus: Ich befestigte das Blatt mit dem Entwurf auf …

Kleine graue Maus

Eine kleine Maus wurde von einem wunderbar köstlichen Geruch magisch angezogen. Dieser wehte von einem Gebüsch herüber und direkt in ihre Nase. Als die Maus sich dann in das Gebüsch wagte, erblickte sie ein wunderschönes Stück Käse. Dieser Käse würde ihr Bäuchlein eine ganze Weile füllen… Nach dem ersten Hund wollte ich ein weiteres Tierchen aus der neuen grauen Modelliermasse basteln. Dieses Mal sollte es eine kleine Maus werden, da ich Mäuse süß finde und mich auch schon einige Male an einer versucht hatte. Also hatte ich auch hier schon ein wenig Erfahrung. Außerdem sollte die Maus einen dünnen Schwanz bekommen, so dass ich die Masse noch besser auf ihre Flexibilität überprüfen konnte. Als erstes modellierte ich den eiförmigen Körper, an den ich unten die beiden Hinterbeine andrückte. An den Übergängen brachte ich weitere Modelliermasse an und strich sie mit dem Finger glatt. Diesen Vorgang wiederholte ich so oft, bis ich mit der Form zufrieden war. Anschließend formte ich einen birnenförmigen Kopf und brachte ihn oben am Körper so an, dass die Maus zur Seite …

Kleiner stehender Hund

Ein kleiner Hund freute sich sehr, denn sein Herrchen hatte ihm ein paar Knochen zum Abnagen geschenkt. Er liebte solche Knochen, denn an ihnen zu nagen, gehörte zu seinen Lieblingsbeschäftigungen. Denn er konnte sich damit schon mal den ganzen Tag beschäftigen. Und Langeweile sollte so nicht so schnell aufkommen… Im Internet bin ich auf eine besondere Modelliermasse gestossen. Sie war ofenhärtend, blieb aber nach dem Härten ein wenig elastisch, so dass dünne Elemente nicht so leicht abbrechen konnten. Für mich war das sehr interessant, da ich eine Vorliebe für kleine Figuren habe und diese gerne als Glücksbringer in verschiedene Taschen stecke. Deshalb wollte ich die Modelliermasse unbedingt ausprobieren. Es gab sie in verschiedenen Ausführungen, in Hautfarben für Puppen, in bunten Farben und in grau zum besonderen Modellieren. Da meine bisherige Lieblingsmodelliermasse auch grau war, entschied ich mich also für die graue und bestellte sie im Internet. Wenn ich eine neue Modelliermasse ausprobiere, möchte ich etwas modellieren, was ich besonders gut kann, weil ich mich schon häufiger daran versucht habe. Da der stehende Hund eindeutig zu …

Kulturbeutel mit Seidenmalerei

Zahnbürsten, Zahnpasta, Kamm und andere Utensilien sollten für Reisen sicher verstaut werden können. Also musste eine Tasche her, in der so allerhand Platz fand. Eine schmuckvolle Tasche, der man ansah, wer oder was in ihr zukünftig wohnen sollte… Da ich schon seit einigen Jahren ohne Kulturtasche reise, dachte ich mir nun, ich könnte mir eine ja selbst nähen. Ich hatte sowohl Jeans- als auch Leinenstoff übrig, der eine stammte von einer Hose, und der andere von einer alten Einkaufstasche. Die Außenseite der Tasche sollte aus Jeansstoff bestehen, während der Leinenstoff das Innenfutter bilden sollte. Zudem hatte ich mir überlegt, die Tasche mit einer Seidenmalerei zu verzieren. Als erstes zeichnete ich mir einen Entwurf für die Seidenmalerei mit Bleistift auf Papier. Ich habe ihn mal fotografiert: Den Entwurf vergrößerte ich mir dann auf die entsprechende Größe, und diese Vergrößerung sollte mir als Vorlage für die Seidenmalerei dienen. Ich hatte mir inzwischen ein wenig Seide als Meterware besorgt, von der ich nun ein kleines Stück abschnitt. Anschließend befestigte ich die Vorlage mit Tesafilm auf dem Glastisch. Darüber …

Kleiner Rabe mit Blumen auf Seide

Es war ein wunderschöner Tag. Die Sonne schien und der Himmel war blau und fast wolkenlos. Ein schwarzer Rabe hatte sich auf einem Zaun neben großen Blumen niedergelassen. Er genoss die Sonne, die seine Federn wärmten, und fühlte sich richtig wohl. Denn das Wetter würde nicht immer so schön bleiben… Für eine Freundin sollte ich Seidentücher mit einfachen Motiven bemalen. Bei Seidentüchern dachte ich sofort an spezielle Seidenmalfarben, die ich aber bisher noch nie ausprobiert hatte. Zumindest würden sie ganz sicher das beste Ergebnis liefern. Und da ich immer offen bin für neue Techniken, die das Künstlerische betreffen, besorgte ich mir ein Anfängerset mit allen Grundfarben und farbloser Gutta und ein dunkles Konturenmittel gleich noch dazu. Als Malgrund kaufte ich ein weißes Seidentuch. Als ich alles beisammen hatte und beginnen konnte, überlegte ich mir ein Motiv, bei dem ich alle Farben ausprobieren konnte. Mir schwebte dabei ein Vogel vor, der auf einem Zaun sitzen sollte, der neben einem Blumenbeet stand. Da das Seidentuch nicht ganz so klein war, klebte ich zwei DINA4-Blätter Papier zusammen, und …