Monate: Oktober 2020

Raupe mit Kastanien

Eine kleine grüne Raupe vergnügte sich in den bunten Blättern des Herbstlaubes. Doch irgendwann entdeckte sie komische braune Kugeln, die sie noch nie gesehen hatte. Und fand, dass diese sich zum Spielen viel besser eigneten… Ich hatte mal wieder Lust, etwas zu modellieren. Und da gerade Herbst ist und überall die Kastanien auf den Böden herumliegen, sollte es diesmal was mit Kastanien werden. Aber natürlich nicht mit echten Kastanien, sondern mit selbstgebastelten. Und ein Tier durfte dabei auch nicht fehlen, ich hatte die spontane Idee einer kleinen grünen Raupe. Als allererstes mischte ich mir aus den ofenhärtenden Modelliermassen, die ich zu Hause hatte, die Farben zusammen, die ich für das Bastelprojekt brauchte. Also ein Rotbraun und ein ganz helles Braun für die Kastanien, für die Kastanienhüllen zusätzlich ein helles Gelbgrün und ein dunkleres Grün für die Raupe. Meistens verwende ich die Modelliermassen, so wie sie sind, aber dieses Mal habe ich außer Weiß und Schwarz alle anderen Farben zusammengemischt. Das war auch nicht schwierig. Für die Kastanien formte ich aus der rotbraunen Modelliermasse vier verschieden …

Anhänger aus Gießharz mit Puzzleteilchen

Drei kleine Puzzleteile waren gefangen in einer durchsichtigen Masse, die wie Glas aussah. Sie leuchteten aus ihr hervor. Selbst wenn sie frei wären, würden sie niemals aneinanderpassen… Ich wollte immer schon eigene Anhänger mit eingebetteten Figuren basteln, bei denen die Anhänger glasklar und die eingebetteten Figuren gut zu erkennen waren. Bisher scheiterte es daran, dass meine Silikonformen nicht unempfindlich gegen Gießharz waren und ich sie mit einem Schutzmittel einpinseln musste. Die Oberfläche der Gießlinge wurde dadurch trüb, so dass man nicht durch sie hindurch sehen konnte. Deshalb hatte ich mir auch ein anderes Silikon besorgt, das dieses Problem nicht hatte. Als erstes wollte ich mir einen runden Anhänger basteln. Hierfür existierte bereits eine alte Silikonform. Für die neue Form stellte ich mir aus ofenhärtender Modelliermasse ein Modell her, indem ich die Modelliermasse in die alte Form drückte. Da mir dieses Modell zu dünn war, rollte ich weitere Modelliermasse aus, drückte diese Platte an das Modell und schnitt den Überschuss rundherum mit einem Messer ab. Anschließend kam es in den Backofen. Hier und da war ich …

Puzzleteil aus Gießharz

Ein kleines Herzchen war in eine durchsichtige Masse eingegossen worden. Jetzt war es immer zu sehen und konnte nicht mehr so leicht verloren gehen. Das Puzzleteil aus blauer und durchsichtiger Masse war viel größer als das kleine Herzchen… Nachdem ich die durchsichtigen Anhänger mit Hilfe gekaufter Formen gebastelt hatte, wollte ich versuchen, ob mir das nicht auch mit selbstgemachten Formen gelingen konnte. Meine alten Silikonformen waren hierfür ungeeignet, da ich sie zum Schutz vor dem aggressiven Gießharz mit einem speziellen Mittel einpinseln musste. Die darin entstandenen Gießlinge wurden matt und nicht durchsichtig. Also brauchte ich ein anderes Silikon. Ich besorgte mir eines, das laut Beschreibung unempfindlich gegenüber Gießharzen war. Die Gießlinge mussten außerdem eine ganz glatte Oberfläche bekommen, damit sie durchsichtig wurden, somit mussten die Formen innen auch ganz glatt sein. Aus ofenhärtender Modelliermasse formte ich mir ein großes Puzzleteil und härtete es im Backofen. Anschließend bastelte ich aus festem Karton ein kleines Kästchen, auf dessen Boden ich das Modell befestigte. Da meine Silikonform eine ganz glatte Oberfläche bekommen sollte, strich ich nun Modell und …