Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Winterliche Pinguine mit Fischen

Heute war wieder einmal Markttag gewesen. Die beiden Pinguine hatten sich wie immer darauf gefreut. Dort gab es überall Fische, soweit das Auge reichte. Auch unsere Pinguine hatten wieder zugeschlagen…

Ich wollte passend zur Jahreszeit etwas Winterliches basteln. Dabei fielen mir Pinguine ein, die ich mit Mützen und Schals einkleiden wollte. Und da die Pinguine, zwei an der Zahl, nicht alleine bleiben sollten, hatte ich mir einen Korb mit ein paar Fischen vorgestellt. Das alles wollte ich aus ofenhärtender Modelliermasse modellieren, weil mir das Modellieren immer wieder sehr viel Spaß macht.

Als erstes nahm ich mir die Pinguine vor. Hierfür formte ich mir aus einer dunklen Modelliermasse, die ich mir aus blau und ein wenig schwarz gemischt hatte, einen eiförmigen Körper, den ich an einer Seite spitz ausformte und auf den ich an der anderen Seite ein weiteres Ei als Kopf setzte. Dann bekam der Pinguin aus orangefarbener Masse zwei Füsse und einen Schnabel. Rechts und links von den Füssen brachte ich oben an den Körper zwei schmale Flügel an. Jetzt fehlten noch ein weißes Lätzchen vorne am Körper und zwei Augen, die ich nacheinander andrückte, die Augen waren dabei aus weißer und schwarzer Modelliermasse.

Für die Mütze formte ich einen kleinen Kegel, an dem ich oben eine Kugel anbrachte und unten ein weißes Band. Kugel und Band strukturierte ich mit einem Zahnstocher. Die Mütze setzte ich auf den Kopf des Pinguins. Den Schal fügte ich aus mehreren kleinen Teilchen aus Modelliermassen zweier Farben zusammen, die ich abwechselnd aneinanderreihte. Anschließend schlang ich ihn um den Hals des Pinguins. Beide Pinguine waren auf gleiche Weise entstanden.

Zum Schluss bastelte ich aus brauner Modelliermasse einen Korb mit zwei Henkeln, in den ich die Fische legte, die ich mir aus silberfarbener Modelliermasse geformt hatte. Als die Fische bereits im Korb lagen, bekamen sie noch Augen auf jeweils nur einer Seite. Als ich mit allem zufrieden war, steckte ich die Figuren in den Backofen.

Ganz oben ist die Figurengruppe als Ganzes zu sehen. Hier habe ich jede Figur noch mal einzeln und von mehreren Seiten fotografiert:

Das waren die beiden Pinguine. Jetzt kommt noch ein Bild des Fischkorbes:

Der größere der beiden Pinguine ist etwa 4,5 cm hoch.

Die Pinguine passen, wie ich finde, sehr gut zum Winter. Vor allem wenn sie, wie hier, eine Mütze und einen Schal tragen. Und es hat mir, wie immer, eine Menge Spaß gemacht hat, die Figuren zu basteln. Ich werde wohl nie mit dem Modellieren aufhören. Zuletzt hatte ich eine Raupe mit Kastanien modelliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.