Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Hund mit Schmetterling und Blume

Ein kleiner Hund tollte fröhlich durch einen Garten voller Blumen und Tiere aller Art. Plötzlich flatterte etwas Buntes vor seiner Nase auf und ab. Neugierig wie der Hund war, rannte er aufgeregt hinter einem Schmetterling her, der sich schließlich auf einer Blume niederließ. Bestimmt konnte er ihn beschnuppern…

Da immer wieder kleine Stücke Linolplatte als Reste anfielen, wollte ich nun einen ganz kleinen Linolschnitt anfertigen. Dieses Mal ließ ich mich mal wieder von der Natur inspirieren und dachte an Blumen und Schmetterlinge. Schließlich war es noch Sommer. Und da Hunde meine Lieblingstiere waren, durfte jetzt auch keiner fehlen. Allerdings sollte hier nur der Kopf zu sehen sein und der Eindruck erweckt werden, als wollte der Hund an einem Schmetterling schnuppern.

Als ich das Motiv in meinem Kopf sortiert hatte, brachte ich mit Bleistift einen Entwurf zu Papier:

Ich hatte den Entwurf in der Größe eines Linoleumrestes angelegt. Als ich mit ihm zufrieden war, übertrug ich ihn auf die Linoleumplatte. Hierzu legte ich den Entwurf mit der Oberseite nach unten auf die Platte und strich mit dem Daumen über die Rückseite. Die Linien waren nur schwach zu sehen, weshalb ich sie mit dem Bleistift nachzeichnete. Anschließend legte ich mein Motiv frei, indem ich die Platte mit meinen Linolschnittmessern bearbeitete, wobei ich mit dem feinsten Messer begann. Zum Schluss entfernte ich die Flächen mit dem gröbsten. Die fertige Linoleumplatte sah nun so aus:

Als erstes testete ich sie mit schwarzer Farbe. Ich rollte die Farbe mit einer Walze aus und übertrug sie auf die Platte. Dann legte ich ein Blatt Papier darauf und strich mit dem Falzbein über die Rückseite. Nun zog ich das Blatt vorsichtig ab. Mit diesem ersten Druck war ich soweit zufrieden, dass ich nichts mehr nachschneiden musste. Ich druckte das Motiv noch mehrere Male in schwarz, bevor ich die Platte mit Wasser reinigte und ein wenig trocknen ließ. Anschließend wiederholte ich den Druckvorgang mit blauer Farbe. Ich ließ alle Drucke über Nacht trocknen. Hier habe ich jeweils den besten Druck fotografiert:

Das Motiv ist etwa 7 cm breit und etwa 5 cm hoch.

Nach den farbigen Blumen und der Hand hatte ich immer noch Lust auf einen Linolschnitt. Einen sehr kleinen Linolschnitt. Jetzt waren meine gedruckten Motive auch so schon nicht besonders groß, aber das Neue passte auf ein Achtel eines DINA4-Blattes. So klein hatte ich vorher nur bei Gummistempeln gearbeitet. Aber ich mochte das Ergebnis. Und schließlich musste man jeden Rest sinnvoll verwerten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.