Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Kleine Dose mit farbigen Punkten

Eine dunkle Dose hatte sich mit mehreren farbigen Punkten geschmückt. Die Dose fühlte sich nun besonders, weil die leuchtenden Punkte alle Blicke auf sich zogen. Nebenbei war sie auch noch aus einem anderen Grund ganz stolz. Denn sie durfte auf wertvolle Sachen aufpassen…

Vor kurzem hatte ich mir ein paar runde Ausstecher gekauft, genauer gesagt ein Set mit großen und ein Set mit ganz kleinen, die ich bei Arbeiten mit ofenhärtenden Modelliermassen einsetzen wollte. Um sie auszuprobieren, hatte ich mir ein Bastelprojekt überlegt, bei dem ich welche in unterschiedlichen Größen verwenden konnte. Ich wollte eine kleine Dose basteln, die kleine bunte Punkte bekommen sollte. Für die Dose benötigte ich dabei eine möglichst große Ausstechform, und für die Punkte mehrere kleinere.

Für die Dose entschied ich mich für eine dunkle ofenhärtende Modelliermasse mit metallischem Effekt. Ich rollte sie dünn aus und stach zwei gleich große Kreise aus. Dann rollte ich weitere Modelliermasse dünn aus, die ich jetzt aber in zwei unterschiedlich breite Streifen schnitt. Die beiden Streifen befestigte ich nun an den Rändern der beiden Kreisen und drückte sie fest, so dass sie möglichst gerade stehen blieben. Da die so entstandenen Gebilde nicht sehr stabil waren, beschloss ich, sie schon mal zum Härten in den Ofen zu stecken. Nach dem Backen und Abkühlen besserte ich beide Teile mit frischer Modelliermasse aus, da sie an mancher Stelle nicht ganz gerade waren und hier und da Dellen aufwiesen. Am Deckel der Dose befestigte ich einen weiteren ganz schmalen Streifen. Nun kamen beide Teile ein weiteres Mal in den Backofen. Die Dose sah nun so aus:

Mit ihr war ich jetzt schon mal zufrieden. Für die Punkte, die die Dose schmücken sollten, wollte ich einen Farbverlauf zwischen zwei Farben herstellen. Ich wählte dazu zwei Modelliermassen in Neontönen aus. Als erstes rollte ich beide nacheinander dünn aus und schnitt sie in folgender Form zurecht:

Dann setzte ich die Platten an der schrägen Seite zusammen und drückte sie fest aneinander. Nun folgte der schwierige und anstrengende Teil der Arbeit. Immer wieder rollte ich die Platte dünn aus und legte die untere Kante auf die obere. Das tat ich so lange, bis ich mit dem Farbverlauf zufrieden war. Ich habe das Endergebnis mal fotografiert:

Aus dieser Platte stach ich mit den Ausstechformen verschiedene Kreise aus, die ich nacheinander auf die Dose klebte. Als Kleber diente mir hierbei die flüssige farblose Variante der Modelliermasse. Als ich fertig war, kam die Dose noch ein drittes Mal in den Backofen. Ich entschied mich dafür, sie nicht zu lackieren. Denn ich fand, dass die Punkte schon genug leuchteten:

Auf den Punkten an der Seite ist der Farbverlauf noch zu erkennen, während die Kreise oben auf dem Deckel jeweils einfarbig sind. Hier habe ich die Dose noch mal geschlossen fotografiert:

Die Dose ist geschlossen etwa 5 cm hoch.

Bei dem letzten Schlüsselanhänger hatte ich mich an einem Farbverlauf zwischen vier Farben versucht, was reichlich schwierig war. Der Farbverlauf zwischen den zwei Farben ging mir nun wesentlich leichter von der Hand, und das Ergebnis finde ich auch schön. Die Dose ist natürlich immer noch ein wenig schief, aber sie lässt sich einigermaßen gut schließen. So kann ich kleinere Dinge darin aufbewahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.