Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Kinderkarte mit Elefant

Ein kleiner Elefant hatte Geburtstag. Zur Feier des Tages bekam er zwei bunte Luftballons geschenkt. Er freute sich darüber sehr. Doch in einem kurzen Augenblick, in dem er nicht richtig aufpasste, entwischten ihm die Ballons und schaukelten im Wind davon. Darüber war er aber gar nicht traurig, vielmehr gefielen ihm die bunten Punkte, die immer kleiner wurden…

Dieses Mal wollte ich etwas für Kinder drucken. Etwas, was man dann als Geburtstagskarte für ein Kind verwenden konnte. Oder als Einladungskarte für einen Kindergeburtstag. Letztes Jahr hatte ich einen kleinen Elefanten genäht, den ich hier zeichnerisch umsetzen wollte. Mit dem genähten Elefanten vor Augen zeichnete ich also eine kleine Elefantenfigur auf Papier.

Als ich mit ihr zufrieden war, vergrößerte ich sie mit meinen technischen Möglichkeiten so, dass sie bequem auf mein übliches Format für Linoldrucke passte. Ich überlegte mir, dass die Figur alleine vielleicht etwas langweilig sein würde. Ich zeichnete also mit Bleistift auf Papier einen Rahmen für das Format, pauste den Elefanten in richtiger Größe an geeigneter Stelle hinein und malte noch zwei Luftballons, wobei einer angeschnitten war. Zum Schluss bekam der Entwurf eine Linie als Rahmen. Er sah nun so aus:

Den fertigen Entwurf übertrug ich nun auf eine Linoleumplatte, die ich zuvor auf die richtige Größe zugeschnitten hatte. Hierfür legte ich den Entwurf mit der Oberseite nach unten auf die Platte und rieb mit dem Fingernagel über die Rückseite. Die schwachen Linien und Flächen, die nun zu sehen waren, malte ich mit dem Bleistift nach.

Jetzt schnitt ich mit meinem Linolschnittmessern die schwarzen Linien und die schwarzen Flächen aus, wobei ich für die Linien mein feinstes Messer und für die Flächen zusätzlich ein breiteres Messer verwendete. Hier habe ich mal die fertige Platte fotografiert:

Um den ersten Druck anzufertigen, rollte ich die Platte dünn mit grüner Linoldruckfarbe ein und legte ein Blatt Papier darauf, über dessen Rückseite ich kräftig mit einem Falzbein rieb. Dadurch sollte die Farbe besser ins Papier gelangen. Anschließend hob ich das Papier vorsichtig ab. Da ich mit diesem ersten Druck zufrieden war, entschied ich mich, die Platte nicht mehr nachzuschneiden. Dann druckte ich noch mehrere Exemplare, sowohl in grün als auch in anderen Farben. Eines der schönsten Exemplare ist ganz oben zu sehen.

Der Druck ist etwa 12,5 cm hoch und etwa 9,5 cm breit.

Der Elefant ist das erste Motiv, das sich für Karten für Kinder eignet. Ich werde wohl demnächst eine Geburtstagskarte für meine Nichte daraus basteln. Der Elefant stellt einen Weißlinien- bzw. Weißflächen-Schnitt dar. Dabei bleibt das Motiv weiß, während der Hintergrund farbig wird. Mein letzter Druck, die Rose, war auch ein Weißlinien-Schnitt. Meistens werden meine Motive farbig, oder ich verwende eine Mischung aus beidem. Jedenfalls gefallen mir diese Weißlinien-Schnitte sehr gut, und es ist weniger Schneidearbeit. Mal sehen, was ich als nächstes drucken werde. Vielleicht wird es auch irgendwann wieder ein Motiv für Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.