Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Zwei Delfine und eine Blume

Zwei Delfine fanden im Meer eine wunderschöne Blume. Sie wollten sie mitnehmen, doch sie ließ sich nicht ausreißen. So sehr sie sich auch bemühten, es gelang ihnen nicht. So mussten sie ohne sie weiterziehen…

Vor kurzem hatte ich ja schon mal etwas aus der neuen Modelliermasse gebastelt, die echtes Leder imitiert. Es waren zwei lustige Monster. Jetzt wollte ich noch mal etwas Anderes daraus machen, etwas Unauffälligeres, das man auch als Erwachsener an der Jacke tragen kann. Dabei ist mir einen einfache Blume eingefallen. Und die Delfine, die mir in den Sinn gekommen waren, wollte ich auch umsetzen, weil ich Tiere mag, und ganz oft Tiere unter meinen Werken zu finden sind.

Als erstes habe ich mir Entwürfe mit Bleistift auf Papier gemalt. Als ich mit ihnen zufrieden war, pauste ich sie auf ein weiteres Blatt Papier und schnitt sie aus, so dass sie mir als Schablonen dienen konnten. Dann nahm ich mir ein wenig von der blauen Modelliermasse und rollte sie auf etwa eine Dicke von 1 mm aus. Anschließend übertrug ich mit Hilfe der Schablone zwei Delfine auf die Masse. Die Delfine schnitt ich mit einem Messer aus. Mit der Blume verfuhr ich genauso, nur dass ich hier die pinkfarbene Modelliermasse nahm. Zum Schluss rollte ich die braune aus und schnitt daraus zwei Delfine und eine Blume aus, die jedoch spiegelverkehrt zu den ersten waren.

Nun brachte ich an den Delfinen und der Blume jeweils Linien in geringem Abstand zum Rand mit einem Zahnstocher an, so dass sie deutlich zu erkennen waren. Während die braunen Delfine nur Linien um Körper und Flossen bekamen, fügte ich den blauen noch Linien für den Kopf und die Augen hinzu. Bei der Blume war es ganz ähnlich. Die pinkfarbene Blume bekam zusätzlich zur Umrisslinie noch einen Kreis in der Mitte. Diese vertieften Linien sollten dazu da sein, zu wissen, wo man sticken muss.

Die fertigen Teile, also vier Delfine und zwei Blumen kamen nun für 30 Minuten bei 130°C in den Backofen. Danach waren sie hart, aber noch flexibel. Jetzt konnte ich sie besticken und zusammennähen. Auf die beiden blauen Delfine stickte ich jeweils zwei Augen und die Linie für den Kopf und auf die pinkfarbene Blume einen Kreis in der Mitte. Dann legte ich jeweils einen blauen und einen braunen Delfin aufeinander und nähte sie am Körper und den drei Flossen zusammen. Mit den beiden Blumen machte ich das Gleiche, nur hier war es nur eine Umrisslinie.

Dann waren sie fertig. oben auf dem Bild sind alle Figuren zu sehen, hier habe ich mal einen Delfin und die Blume einzeln und jeweils von vorne und von hinten fotografiert:

Die Delfine sind etwa 4,5 cm lang, und die Blume hat einen Durchmesser von etwa 3 cm.

Bisher habe ich aus der neuen ofenhärtenden Modelliermasse nur bestickte Figuren gebastelt, wie meine lustigen Monsterchen. Angeblich kann man aus dem Material, wenn es gebacken ist, auch Taschen nähen. Vielleicht probiere ich das auch mal aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.