Allgemein
Kommentare 4

Löwe

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Löwe hatte es sich in der Sonne gemütlich gemacht. Er strahlte Ruhe und Gelassenheit aus, so als ob er gänzlich ungefährlich wäre…

Dieser Löwe wohnt im Tierpark in München. Und dort habe ich ihn im letzten Sommer fotografiert. Er war ziemlich weit weg, weshalb ich ihn mit einem entsprechenden Objektiv heranholen musste. Mir hat das Foto gut gefallen, weshalb ich es auf Papier abziehen ließ. Natürlich auch mit dem Hintergedanken, den Löwen irgendwann einmal abzuzeichnen. Nur das Irgendwann sollte schon bald sein.

Ich nahm also schon bald ein Blatt meines guten Zeichenpapiers und begann, den Löwen zu skizzieren. Zuerst zeichnete ich alle Umrisslinien, mit den Blättern im Hintergrund und dem Felsen, auf dem der Löwe liegt. Dann arbeitete ich das Tier plastisch aus, indem ich die einzelnen Flächen in unterschiedlichen Grautönen anmalte. Ich begann mit dem Kopf, danach folgte der Körper und zum Schluß gestaltete ich die Beine.

Bei dieser Zeichnung habe ich wieder einen Feinminenstift verwendet, mit dem man ganz feine Linien zeichnen kann. Für größere Flächen ist er natürlich nicht ganz so gut geeignet, aber wenn man den Stift schräg hält, geht es auch damit recht gut. Jedenfalls konnte ich mit ihm kleinere Einzelheiten besser herausarbeiten. Die ganze Zeichnung bekommt auch einen anderen Charakter. Zum Vergleich habe ich auch mit einem Stift mit dicker Bleistiftmine gezeichnet, z. B. den Flughund, und ich finde, dass diese Zeichnung etwas verwaschener und unklarer wirkt.

Auch hier habe ich alles andere, was nicht Tier ist, schemenhaft gelassen. Blätter und Felsen sollen nicht vom eigenen Motiv ablenken. Doch ohne einen gewissen Hintergrund wird die Zeichnung auch wieder langweilig.

Ich habe den Löwen auf ein Blatt Zeichenpapier gezeichnet, das in etwa DINA4-Größe hat.

4 Kommentare

Mentions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.