Allgemein
Kommentare 5

Erdmännchen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Erdmännchen saß auf seinem Beobachtungsposten und blickte in alle Richtungen, bis es hinter sich etwas bemerkte…

Vor einiger Zeit schon hatte ich mir quaderförmige Klötze aus Lindenholz gekauft. Lindenholz eignet sich besonders gut zum Schnitzen von Figuren. Und ich hatte Lust, mal wieder etwas zu schnitzen.

Als Teenager hatte ich ein Set aus verschiedenen Holzschnitzmessern und Holz bekommen. Damals habe ich einiges geschnitzt, hauptsächlich zum üben. Dann hörte ich wieder auf und machte eine lange Pause, die ich nur zweimal unterbrach, um Tierfiguren zu schnitzen. In all den Jahren hatte ich wohl andere Ideen.

Nun hatte ich aber das wunderschöne Holz gesehen und konnte nicht widerstehen. Ich nahm eines dieser Klötze und sägte es mit meiner Taschenmessersäge in der Mitte durch. Ich wollte ein Erdmännchen schnitzen. Glücklicherweise konnte ich beim letzten Zoobesuch ein paar schöne Fotos dieser niedlichen Tiere machen. Anschließend zeichnete ich auf eine Hälfte des Klotzes den Umriss des Erdmännchens und sägte dieses grob aus. Das sah dann so aus:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zudem hatte ich hier auch schon mal die beiden Arme skizziert. Ich begann, das Tier mit meinem alten Schnitzwerkzeug von einer Seite herauszuarbeiten. Sobald mir die Seite einigermaßen gefiel, bearbeitete ich die anderen. Zum Schluss betrachtetet ich die Figur als dreidimensionales Gebilde und nahm hier und da etwas weg. Als ich mit dem Erdmännchen zufrieden war, schliff ich es mit einem feinen Schleifpapier ab. Danach konnte man die Maserung des Holzes viel besser erkennen. Oben auf dem Bild ist das fertige Tier zu sehen.

Ich habe das Erdmännchen noch von anderen Seiten fotografiert. Auf dem untersten Bild ist die Holzmaserung am besten zu erkennen:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Erdmännchen ist etwa 6 cm hoch.

Dieses Erdmännchen bewahre ich im Gedenken an meinen kürzlich verstorbenen Onkel, ohne den ich nie mit dem Schnitzen angefangen hätte.

 

5 Kommentare

  1. Luca sagt

    Kannst du mir einen Tipp geben wie ich mir das am besten Vorstellen kann mit dem Dreidimensionalen schnitzen beim erdmännchen, wäre super cool 🙂

    • Ich habe zuerst die Seitenansicht des Erdmännchens als Umrisslinie auf den Klotz gemalt und die Form grob ausgesägt. Dann habe ich an einer unbearbeiteten Seite angefangen, die Figur herauszuschnitzen. Anschließend habe ich mir die gegenüberliegende Seite vorgenommen, und immer wieder die Seite gewechselt, bis ich fand, dass das Erdmännchen die richtige Breite hatte. Zum Schluss habe ich dann die Gliedmaßen und Feinheiten herausgearbeitet.
      Wichtig beim Schnitzen ist, dass man sich die Figur immer wieder von allen Seiten anschaut, so dass man ein Gefühl für die Räumlichkeit bekommt. Mir hilft dabei sehr, dass ich ein recht gutes räumliches Vorstellungsvermögen habe.
      Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.

Mentions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.