Allgemein
Kommentare 1

Grafische Hunde

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schwarze und weiße Hunde trabten in Reih und Glied hintereinander her. Wohin sie nur wollten? Wer weiß…

Zum letzten Geburtstag habe ich drei wunderschöne neue Linolschnittmesser in verschiedenen Breiten geschenkt bekommen. Schon bald nach dem Geburtstag musste ich sie ausprobieren. Diesmal schwebte mir ein Schwarz-Weiß-Muster mit Tieren vor. Hunde schienen mir da am einfachsten zu sein.

Zuerst zeichnete ich eine genaue Skizze mit Bleistift,  wobei ich die schwarzen Flächen ordentlich und sauber mit einem dicken weichen Bleistift ausmalte. Denn ich wollte schon im Vorfeld wissen, wie das Bild wirkt. Nachdem ich mit der Skizze zufrieden war, pauste ich die Umrisslinien auf ein zweites Papier ab. Nacheinander schnitt ich die Hunde aus und übertrug sie seitenverkehrt auf die Linoleumplatte. Mit dem Bleistift markierte ich die Flächen, die später auf dem Papier schwarz werden und somit stehen bleiben sollten. Dann begann ich, die weißen Flächen auszuschneiden, erst mit dem feinsten Messer, zum Schluß mit dem breitesten.

Das Motiv druckte ich auf normales Papier. Hierzu trug ich die Linoldruckfarbe mit einer Walze auf die Platte auf, legte ein Blatt Papier darauf, und noch ein weiteres, und rieb mit einem Löffel kreisförmig mit Druck über das Papier. Anschließend entfernte ich das zusätzliche Blatt Papier  und zog das bedruckte langsam ab. Das Ergebnis ist oben auf dem Foto zu sehen.

Ich habe noch zusätzlich auf rosafarbenes Papier gedruckt:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Motiv ist 12,2 mal 8,9 cm groß.

Hier habe ich nur mit der schwarzen Linoldruckfarbe gearbeitet und keine weitere Farbe verwendet, ganz im Gegensatz zu meinen Drucken mit Farbe, die ich mit Aerbrushfarben koloriert habe.

 

1 Kommentare

Mentions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.