Allgemein
Kommentare 1

Weißes Eichhörnchen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Eichhörnchen hatte eine Eichel gefunden und hüpfte vergnügt davon. Auf der Suche nach einem ruhigen Plätzchen, an dem es sie sich genüßlich schmecken lassen konnte…

Irgendwann war ich mal wieder in der Tonwerkstatt mit Kind 1. Diese Besuche waren in letzter Zeit recht selten geworden. Und da ich meine Finger nicht vom Ton lassen konnte, habe ich ein Tier modelliert. Meistens ist es ja ein Tier, hier hatte ich die Idee zu einem Eichhörnchen. Ich finde ja, dass sich der Ton unheimlich gut anfühlt.

Ich begann mit dem Körper, den ich birnenförmig formte. Daran befestigte ich erst die Beine und dann die Arme. Zwischen die beiden Pfoten klemmte ich eine Eichel. Anschließend setzte ich oben auf den Körper einen länglichen Kopf, der dann noch zwei längliche Ohren, Augen, eine Nase und ein Maul bekam. Zum Schluß formte ich einen großen buschigen Schwanz, den ich hinten unten an den Körper drückte. Alle Nahtstellen verschmierte ich ordentlich, so daß sie nicht mehr zu sehen waren und später nichts mehr abfallen konnte. Nach ausgiebigem Trocknen wurde das Eichhörnchen im Ofen gebrannt. Wie alle meine Tiere aus Ton habe ich es sozusagen farblos gelassen. Und da der Ton hier weiß war und nach dem Brennen so blieb, ist es eben ein weißes Eichhörnchen.

Ich habe das Eichhörnchen noch mal von beiden Seiten fotografiert:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Eichhörnchen ist etwa 7 cm hoch.

Vor einiger Zeit habe ich ein viel kleineres Eichhörnchen aus Kunstharz gegossen und angemalt. Eines ohne Eichel, dafür aber mit großen Glubschaugen. Wer es sich mal anschauen und mit diesem Eichhörnchen vergleichen möchte, kommt hier auf die entsprechende Seite. Und ich habe auch schon andere Tiere aus Ton modelliert, wie ein Pferchen oder einen Bären, die man sich auch noch anschauen kann.

1 Kommentare

Mentions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.