Allgemein
Kommentare 2

Anhänger mit Muscheln

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein großer runder Anhänger weckt die Sehnsucht nach dem Meer…

Wir waren kürzlich im Urlaub am Meer. Gebadet habe ich fast gar nicht, das Wasser war noch recht kalt, vielmehr interessierten mich die Muscheln, die überall am Strand herumlagen. Es waren aber keine ganze Muscheln, sondern nur Bruchstücke davon. Diese kleinen Stückchen gefielen mir sehr, da ihre Oberfläche von Wasser und Sand ganz glatt geschliffen worden war. Die Rillen, die Muscheln üblicherweise haben, waren nicht mehr vorhanden. Das faszinierte mich, und ich sammelte immer mehr von diesen Bruchstücken. Dabei hatte ich noch gar nicht den Gedanken, ich könnte ja was damit basteln. Meine Mutter brachte mich am letzten Tag unseres Urlaubs auf eine Idee.

Vor einiger Zeit hatte ich damit begonnen, Schmuckanhänger aus Beton zu gießen. Und nun dachte ich, ich könnte doch diese Muschelteile mit dem Beton kombinieren. Zu einem Anhänger. Und dieser Anhänger sollte aus einer runden Scheibe bestehen. Also zeichnete ich mit einem Zirkel einen Kreis, auf dem ich ein Modell aus Knetmasse aufbaute. Mit Hilfe dieses Modells bastelte ich eine Gießform aus Silikon-Kautschuk. Auf folgendem Foto sieht man das Modell aus Knetmasse und die Gießform.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Gießform habe ich dann mit Rapsöl eingefettet, die Muschelstückchen auf den Boden gelegt und die Form anschließend mit Beton ausgegossen. Am nächsten Morgen habe ich den Anhänger aus der Form geholt. Da die Muschelteile natürlich nicht so eben waren wie die Oberfläche des Anhängers, sondern gebogen, waren sie teilweise im Beton verschwunden. Ich legte sie frei, indem ich den Beton mit einem Taschenmesser entfernte. Zum Schluss bastelte ich noch einen Ring aus Aluminium an den  Anhänger und zog ein rotes Band aus Leder hindurch, dessen Enden ich miteinander verknotete.

Der Anhänger hat einen Durchmesser von etwa 3,7 cm.

Und wer jetzt Lust auf meine anderen Anhänger bekommen hat, kann sie sich hier mal anschauen.

Unter den Anleitungen, erkläre ich anhand eines anderen Beispiels, wie man so eine Gießform bastelt.

2 Kommentare

Mentions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.