Allgemein
Kommentare 2

Gorillamama mit Baby

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Gorillababy klammert sich an seine Mutter, in der Gewissheit, immer von ihr beschützt zu werden…

Ich habe mal wieder spontan darauf Lust gehabt, zu zeichnen. Und da ich in letzter Zeit vorwiegend Tiere zeichne, sollten es auch diesmal wieder Tiere sein. Also kramte ich in meiner Fotosammlung nach passenden Aufnahmen, die ich in diversen Zoos oder Wildparks gemacht habe. Ich habe nämlich ein Problem. Meistens gelingt es mir nicht, Tiere aus dem Gedächtnis realistisch darzustellen. Zumindest nicht so gut, wie ich es gerne hätte. Mir liegen eher vereinfachte und niedliche Darstellungen. Aber zum Glück gibt es ja die Fotografie. Die Tiere werden naturgetreu abgebildet und bleiben in der gleichen Position , so dass man sie gut abzeichnen kann.

Diese beiden Gorillas habe ich im Tierpark München fotografiert. Das Baby schaut in diesem Moment in die Kamera, was ich besonders nett finde. Die Mutter macht einen sehr entspannten Eindruck. Das Foto hat mir gut gefallen, wohl hauptsächlich wegen des Babys, denn kleine Tierkinder sind eben immer nett. Ich habe die beiden Gorillas mit Bleistift auf Büttenpapier gezeichnet, erst die Umrisse, dann die Gesichter und das Fell mit ihren Schatten. Zum Schluss habe ich noch den Boden angedeutet.

Das Motiv ist etwa 12 cm hoch.

Zum Vergleich könnt Ihr Euch die Zeichnung vom Jungtier ansehen, die ich mit Bleistift auf normales Kopierpapier gemalt habe.

 

2 Kommentare

Mentions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.