Allgemein
Kommentare 2

Monster in blau-lila

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein kleines Monsterkind wollte seine Zähne nicht putzen und blickte die Zahnbürste grimmig an. Als ob das helfen würde…

Kind 1 wollte mal wieder kneten. Diesmal sollte es ein Fabeltier in den Farben blau und lila werden. Und zwar aus der ofenhärtenden Modelliermasse. Da das Kind immer wieder unzufrieden mit dem Ergebnis war, und etwas länger als gedacht brauchte, schnitt ich ihm jeweils ein Stück von der Knetmasse ab, und räumte alles andere zu meinen Vorräten. Irgendwann war das Fabeltier doch fertig und es blieb etwas übrig.

Also nahm ich die Reste und bastelte daraus ein kleines Monster. Da es ja Reste waren, war ich in der Farbwahl ein wenig eingeschränkt. Glücklicherweise konnte ich dem Monster ein paar ordentliche Augen schenken.

Zuerst formte ich den Körper und befestigte daran Arme, Beine und den Schwanz. Die Beine bastelte ich aus kleinen Füßchen mit Zehen und kurzen Stäben. Dann ritzte ich einen Mund ein, in den ich die Zähne drückte. Anschließend bekam das Monster seine Augen und eine Nase, und zum Schluß befestigte ich oben am Kopf noch zwei Ohren. Als Beiwerk formte ich eine kleine Zahnbürste und eine Tube, die ich übereinander legte. Wer meine Knetfiguren kennt, der weiß, dass ich fast immer irgendetwas für die Figuren bastele und ich dann beides miteinander in Szene setze, wie bei Eichhörnchen, Pinguin und Dino.

Das kleine Monster ist etwa 2 cm hoch.

 

2 Kommentare

Mentions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.