Allgemein
Kommentare 1

Liegender Bär

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Bär lag faul auf einem Baumstumpf und ließ sich die Sonne auf den Pelz scheinen…

Der Bär hat es mir irgendwie angetan. Erst modellierte ich einen aus Ton, jetzt wollte ich ihn nochmal anders darstellen. In einem Buch bzw. Katalog habe ich gelesen, wie man Linoldrucke auch ohne Druckpresse und mit einfachen Hilfsmitteln, wie einem Löffel, herstellen kann. Das wollte ich natürlich ausprobieren.

Die ersten Erfahrungen mit dem Linolschnitt sammelte ich am Gymnasium. Aber zu diesem Zeitpunkt beeindruckte mich diese Technik wohl nicht sonderlich, weshalb ich sie dann auch nicht weiter verfolgte. Erst sehr viel später begann ich, mich wieder damit zu beschäftigen. Ich bekam ein eigenes Linolschnittwerkzeug geschenkt und kaufte mir Linoldruckfarben und Platten und sonstiges Zubehör, eben alles, was man so braucht. Es machte mir Spaß, die Linoleumplatten zu bearbeiten. Nur das Drucken gelang mir nicht so gut, so ohne Druckpresse, und sonst wusste ich auch nicht, wie ich die Drucke verbessern konnte. Also hörte ich dann irgendwann wieder auf.

Bis ich von dieser einfachen Technik las, denn einen Löffel hat jeder im Haushalt. Ich kramte mein Linolschnittwerkzeug und den Rest einer alten Linoleumplatte mit DM-Preisschild heraus. Das Motiv sollte ein Tier sein. Unter meinen selbst geschossenen Fotos fand ich diesen liegenden Bär, den ich für den Linolschnitt in eine Schwarz-Weiß-Zeichnung mit Bleistift umwandelte. Diese Zeichnung übertrug ich dann auf das Linoleum und schnitt die Stellen, die weiß bleiben sollten, weg. Anschließend legte ich die fertige Linoleumplatte auf ein Blatt Papier und verteilte darauf schwarze Linoldruckfarbe mit Hilfe einer kleinen Rolle. Das zu bedruckende Papier platzierte ich möglichst mittig auf die Platte. Jetzt kam noch mal ein Blatt Papier zum Schutz oben drauf. Dann bewegte ich den Löffel ganz langsam kreisförmig und mit Druck über diesen Stapel, und zwar genau dort, wo sich die Platte befand. Danach entfernte ich das Schutzpapier und zog das bedruckte Papier vorsichtig ab. Das Ergebnis ist oben auf dem Foto zu sehen. Mit Druckerpresse wird es wahrscheinlich besser, aber damit konnte ich erst mal zufrieden sein.

Das Bild ist mit Rand etwa 12 cm breit und etwa 9 cm hoch.

Zum Schluss zeige ich Euch noch die fertige Linoleumplatte:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

1 Kommentare

Erwähnungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.