Allgemein
Kommentare 4

Graue Katze

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine kleine graue Katze hatte sich hingelegt und döste gemütlich vor sich hin. Nichts und niemand konnte sie aus der Ruhe bringen…

Vor einiger Zeit schon hatte ich mir diese graue Modelliermasse besorgt, die man im Ofen härten konnte. Nur hatte ich am Anfang das Problem, dass sie sich im Ofen zu stark verformt hatte. Weshalb ich für meine Figuren erst ein Gerüst aus Draht gebastelt habe. Ihr könnt Euch dazu ja auch mal den entsprechenden Artikel anschauen. Ich hatte stehende Hunde modelliert.

Jetzt hatte ich keine Lust auf ein Drahtgerüst, ich wollte etwas modellieren, was schneller fertig wird. Einfach nur modellieren und das war’s. Also mußte ich mir eine Körperform einfallen lassen, die keine Verformungen zuläßt, also insgesamt sehr kompakt ist. Ich entschied mich für eine liegende Katze. Hierfür formte ich zuerst den Köper, bastelte dann Beine daran, erst die Vorher-, dann die Hinterbeine, und befestigte den Schwanz irgendwie über die Hinterbeine im Kringel. Zum Schluss setzte ich den vorher fertiggestellten Kopf auf den Körper und verstrich die Verbindungsstelle sorgfältig.

Anschließend kam die Katze bei der angegebenen Temperatur in den Ofen, und genauso lange, wie es im Beipackzettel stand. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, dass der Kopf beim Backen im Ofen ein wenig nach link gerutscht ist. Dummerweise habe ich kein Foto von der Katze vor dem Härten gemacht, dann könnte ich das besser überprüfen.

Dafür habe ich die Katze noch von anderen Seiten fotografiert, einmal von der Seite und von hinten:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Katze ist etwa 3,5 cm lang.

4 Kommentare

Mentions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.