Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Radiergummi-Blumen

Ein paar bunte Blumen waren nicht nur dekorativ. Nein, sie hatten auch einen praktischen Zweck. Und auf diese Aufgabe freuten sich die Blumen schon sehr. Denn sie waren aus Radiergummiknete gemacht und sollten fortan Bleistiftstriche ausradieren. Solange, bis sie verschwunden waren…

Nach den Keksen wollte ich nochmal Radiergummis basteln, die aus nur einer Modelliermasse einer Farbe bestehen sollten. Denn ich hatte festgestellt, dass es recht schwierig war, verschiedene Teile dauerhaft miteinander zu verbinden. Jetzt sollten die Radiergummis eine Form bekommen, die man in verschiedenen Farben basteln konnte. Und die recht einfach war. Schließlich sollten die Radiergummis auch praktisch werden. Dabei dachte ich gleich an Blumen, da man sie ganz leicht reduziert darstellen konnte. Und die Natur brachte Blumen in den unterschiedlichsten Farben hervor.

Da ich auch Blumen in verschiedenen Farben basteln wollte, musste ich wieder eine Form aus Silikon herstellen. Hierfür formte ich mir eine Blume aus normaler Knetmasse als Modell. Dieses Modell klebte ich auf ein Quadrat, das ich aus festem Karton zurecht geschnitten hatte:

Um einen Gießkasten zu basteln, klebte ich einen Streifen aus Karton um das Modell herum. Ich habe ihn mal fotografiert:

Diesen Kasten füllte ich nun bis knapp unter den Rand mit flüssigem Silikonkautschuk. Es dauerte ein paar Stunden, bis das Silikon vollständig ausgehärtet war. Dann entfernte ich den Streifen und holte die fertige Form vorsichtig heraus. Sie sah nun so aus:

Als erstes probierte ich die Form mit normaler ofenhärtender Modelliermasse aus, um zu sehen, ob die Form in Ordnung war. Ich stellte fest, dass einer Stelle eine Luftblase in der Form war, die ich noch ausbesserte. Dann bastelte ich neue Blumen aus derselben Modelliermasse in zwei verschiedenen Farben, weil ich sie sehr hübsch fand:

Zum Schluss kam die eigentliche Radiergummi-Modelliermasse an die Reihe. Nacheinander bastelte ich Radiergummis in gelb, rot und blau. Nach dem Formen mussten die Blumen noch zum Härten in den Backofen, so wie die anderen, nur dass sie jetzt gummiartig blieben. Die blaue Radiergummi-Blume habe ich hier fotografiert:

Eine Blume hat einen Durchmesser von etwa 2,5 cm.

Die Blumen finde ich sehr gelungen. Besonders gefällt mir daran, dass ich sie mit Hilfe der Silikonform in immer wieder anderen Farben herstellen kann. Der Radiergummi-Keks, den ich zuletzt gebastelt hatte, wirkte eigentlich nur in braun richtig gut. Gerade deshalb wollte ich jetzt eine Form, die in den unterschiedlichsten Farben funktionierte. Die fertigen Radiergummis radierten auch gut, so dass ich jetzt einen kleinen Vorrat an Radiergummis habe, die nacheinander zum Einsatz kommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.