Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Kleine Tartes aus Modelliermasse

Leckere süße Kuchen warteten darauf, mit Genuss verzehrt zu werden. Für die Kuchen waren nur die besten Zutaten verwendet worden. Für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein. Da war ein Kuchen mit Schokolade und zwei mit Früchten. Wer sich aber nicht sicher war, konnte jeden probieren…

Vor einiger Zeit hatte ich mir ein Buch über Miniaturessen aus ofenhärtender Modelliermasse gekauft. Die darin enthaltenen Beispiele mit ihren Anleitungen machten Lust, nachgebastelt zu werden. Die kleinen Tartes aber hatten es mir dabei besonders angetan. Also beschloss ich, verschiedene Varianten auszuprobieren. Und um mir hierbei die Arbeit zu erleichtern, wollte ich eine Form aus Silikon herstellen, mit der ich dann ganz einfach und schnell den gebackenen Boden der Tartes basteln konnte.

Ich modellierte mir also aus normaler Knetmasse ein Modell für den Kuchenboden. Anschließend bastelte ich aus festerem Karton ein kleines Kästchen, auf dessen Boden ich in die Mitte das Modell klebte. Um zu verhindern, dass flüssiges Silikonkautschuk unter das Modell fließt, dichtete ich den schmalen Spalt mit weiterer Knetmasse ab. Dann übergoss ich das Modell mit dem Silikonkautschuk und füllte das Kästchen bis knapp unter den Rand. Über Nacht härtete das Silikon aus, und ich konnte die fertige Form aus dem Kästchen nehmen. Ich habe mal das Modell in dem geöffneten Kästchen fotografiert:

Und hier ist die fertige Silikonform zu sehen:

Um jetzt einen Kuchenboden herzustellen, drückte ich die ofenhärtende Modelliermasse in die Form, schnitt den Überschuss mit dem Messer ab, und holte den Kuchenboden aus der Form heraus. Anschließend musste ich noch den Rand nach oben biegen. Nun konnte ich die Tarte befüllen. Hierfür formte ich jeweils aus ofenhärtender Modelliermasse eine dünne Scheibe, die ich in den Tarteboden hineindrückte. Darüber verteilte ich noch eine Mischung aus der festen Modelliermasse und der flüssigen Variante.

Als erstes bastelte ich die Schokoladentarte. Die Füllung bestand hier aus brauner Modelliermasse. Dekoriert habe ich die Tarte mit kleinen Blättern aus weißer Schokolade, die ich aus einer Mischung aus weißer und gelber Modelliermasse geformt hatte. Zum Schluss platzierte ich die Tarte zusammen mit einem Schokoladenriegel auf einer kreisrunden Platte. Ich habe die fertige Torte mal fotografiert:

Bei der Orangentarte füllte ich den Boden mit einer Mischung aus weißer und gelber Modelliermasse. Diese Füllung überzog ich dann mit der flüssigen Variante der ofenhärtenden Masse, die ich zuvor mit orangefarbener Harzabtönfarbe eingefärbt hatte. Für die Dekoration schnitt ich dünne Scheiben einer Orangencane ab, die ich irgendwann einmal gebastelt hatte, und verteilte diese auf der Tarte. Auch hier legte ich die fertige Tarte auf eine kreisrunde Platte, zusammen mit zwei kleinen Orangen:

Als letztes bastelte ich eine Tarte mit Blaubeeren, aus der ich zum Schluss ein Stück herausschnitt. Hier füllte ich den Boden aus einer Mischung aus weißer und pinkfarbener Modelliermasse. Die Tarte richtete ich auf einer kreisrunden Platte an, während ich das kleine Stück auf einem Teller platzierte. Die Tage dekorierte noch mit kleinen Blaubeeren. Hier ist die fertige Tarte zu sehen:

Eine Tarte hat einen Durchmesser von etwa 2,5 cm.

Das Basteln von Lebensmitteln im Miniaturformat macht mir immer wieder großen Spaß. Diese Tarte hat es mir besonders angetan, weil man sie immer wieder anders gestalten kann. Der Boden ist immer gleich und gelingt dank der Form auch immer gut. Doch bei der Füllung kann man sich mit verschiedenen Farben austoben, und auch bei der Dekoration kann Unterschiedliches ausprobiert werden. Ich finde, die Kuchen sehen auch wirklich zum Anbeissen aus. Deshalb werde ich wohl in Zukunft weitere kleine Köstlichkeiten zaubern. Mal sehen, was als nächstes kommt. Zuletzt hatte ich einen Teller Nudeln mit Soße modelliert, wobei hier jedoch keine Silikonform zum Einsatz kam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.