Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Kleine Kürbisköpfe

Jemand hatte in zwei kleine Kürbisse jeweils ein Gesicht geschnitten. Jetzt lachten sie um die Wette und steckten die Menschen, die sie betrachteten, mit ihrer Fröhlichkeit an. Wer weiß, wie lange sie das schafften…

Überall habe ich die orangenen Kürbisse mit ihren lustigen Gesichtern gesehen, so dass sie mich zu einer eigenen Bastelarbeit inspirierten. Eigentlich mochte ich Halloween nie besonders, aber die lachenden Kürbisse, die unweigerlich zu Halloween gehören, gefielen mir schon immer. Deshalb hatte ich beschlossen, mir dieses Jahr auch einen lustigen Kürbis, oder gleich mehrere zu basteln.

Da ich wie immer mehrere haben wollte und die Kürbisse aus ofenhärtender Modelliermasse hergestellt werden sollten, musste ich mir wieder eine Form aus Silikon gießen. Hierfür brauchte ich ein Modell, das ich mir aus meiner grauen Lieblingsmodelliermasse, die man ebenfalls im Backofen härten konnte, formte. Aus einer plattgedrückten Kugel entstand der Kürbis, in den ich Rillen und ein Gesicht mit dem Zahnstocher ritzte, und den ich anschließend noch mit einem Stiel versah. Nach dem Härten im Backofen sah er so aus:

Um eine Form herzustellen, bastelte ich mir ein kleines Kästchen aus festem Karton, auf dessen Boden ich das graue Modell klebte. Nachdem ich kleine Ritzen mit normaler Knete abgedichtet hatte, füllte ich dieses Kästchen bis knapp unter den Rand mit flüssigem Silikonkautschuk, den ich über Nacht aushärten ließ. Dann konnte ich die fertige Form herausholen:

Jetzt war sie bereit, ausprobiert zu werden. Die Kürbisse sollten dreifarbig werden, der eigentliche Kürbis orange, der Stil grün, und das Gesicht etwas dunkler, ich entschied mich für braun. Zuerst drückte ich die grüne Modelliermasse in den Stil, und anschließend die orangene in den Kürbis. Um jetzt das Gesicht noch braun zu machen, vermischte ich braune Modelliermasse mit der flüssigen farblosen Variante und trug das Gemisch mit dem Zahnstocher auf. Als der Kürbis fertig war, kam er in den Backofen. Ich habe ihn mal fotografiert:

Er gefiel mir schon ganz gut, dennoch wollte ich auch noch eine dunklere Farbvariante ausprobieren. Für den Stil nahm ich mein dunkles fertiges Grün, für den Kürbis mischte ich rot und orange zu einem Dunkelorange zusammen und für das Gesicht mischte ich ein wenig schwarz zu dem Braun, bevor ich wiederum etwas von der flüssigen Variante dazugab. Der dunklere Kürbis sah so aus:

Da mir dieser viel besser gefiel, bastelte ich mir noch weitere vier Kürbisse. Schließlich hatte ich ja eine Form hergestellt, die ich noch viele Male verwenden konnte.

Der Kürbis ist etwa 2 cm breit und 2,5 cm hoch.

Ich finde selbstgemachte Silikonformen toll, da man das eigentliche Modell sooft basteln kann wie man will und dabei auch verschiedene Farbvariationen ausprobieren kann. Die Objekte eignen sich ebenso zum Verschenken und zum Dekorieren. Wenn die Form fertig ist, sind sie schnell mal gebastelt, somit hat man auch mal kurzfristig kleine Geschenke. Und nicht zuletzt macht das Herstellen solcher Formen jede Menge Spaß und funktioniert mit allen Silikonen gleich, wobei ich festgestellt habe, dass die Modelle selbst aus ofenhärtender Modelliermasse bestehen sollten. Zuletzt habe ich Anhänger mit Formen aus durchsichtigem Silikon gebastelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.