Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Frohe Ostern 2020

Drei kleine Häschen hatten zwei bunte Körbchen mit ihren selbstgefärbten Eiern gefüllt. Jetzt wollten sie sie irgendwo für die Kinder verstecken. Denn die Kinder freuten sich jedes Jahr auf die schönen Eier und hatten jede Menge Spaß dabei, sie zu suchen. Die Häschen mussten nur noch gute Verstecke finden…

Letztes Jahr hatte ich kleine einfache Hasen aus selbstgemachtem Kaltporzellan gebastelt. Diese Hasen sahen dann natürlich unterschiedlich aus, da ich jeden einzelnen modelliert hatte. Jetzt kam ich auf die Idee, so einen Hasen noch mal ordentlich zu formen, und diesen dann als Modell für eine Gießform aus Silikon zu nehmen. Da ich eine komplette Osterdekoration basteln wollte, musste auch ein Körbchen mit Eiern dabei sein. Dieses wollte ich dann auch gießen.

Ich modellierte mir also aus meiner grauen ofenhärtenden Modelliermasse einen kleinen einfachen Hasen und einen kleinen Korb mit fünf Eiern. Für den Hasen formte ich zuerst einen eiförmigen Körper, auf den ich einen kleineren eiförmigen Kopf setzte. Unten am Körper brachte ich vorn zwei Pfoten und hinten einen Schwanz an, und oben am Kopf zwei Ohren und zwei Augen. Zum Schluss bekamen die Ohren noch Rillen, die Augen Pupillen und der Kopf eine Linie für die Nase, und das Alles mit Hilfe eines Zahnstochers. Diesen Hasen habe ich mal fotografiert:

Anschließend modellierte ich einen Korb in der Form einer Schüssel, in den ich nacheinander die Eier setzte:

Zum Härten kam dann beides in den Backofen. Um jetzt die Gießformen aus Silikonkautschuk herzustellen, bastelte ich zwei Kästchen, auf dessen Böden ich die beiden Modelle klebte. Nun füllte ich sie mit flüssigem Silkonkautschuk, das ich über Nacht härten ließ. Die fertigen Formen holte ich dann aus ihren Kästchen heraus:

Die beiden Formen goss ich nacheinander mit weißer keramischer Gießmasse aus. Hierzu musste man weißes Pulver mit Wasser anrühren. Die Figuren konnten jeweils nach etwa 30 Minuten den Formen entnommen werden. Anschließend ließ ich die gegossenen Figuren mehrere Stunden trocknen.

Nach dem Trocknen malte ich drei Hasen und zwei Körbchen mit meinen Acryllack-Farben auf Wasserbasis an. Zum Schluss überzog ich alle Figuren mit einem Klarlack. Die drei Hasen und die beiden Körbchen sind ganz oben auf dem Foto zu sehen. Einen der Hasen habe ich von mehreren Seiten fotografiert:

Ein Körbchen ist hier zu sehen:

Ein Hase ist etwa 2 cm hoch, ein Körbchen hat einen Durchmesser von etwa 2 cm.

Die Hasen vom letzten Jahr haben mir sehr gut gefallen, weil sie so einfach waren, dabei aber sehr niedlich aussahen. Da ich für Ostern gern mehrere Hasen haben möchte, kam ich auf die Idee, eine Form zu basteln. Diese Form habe ich dann aus sehr weichem und elastischem Silikonkautschuk hergestellt, da so nur ein einziges Formenteil möglich war, denn Hinterschneidungen waren kein Problem mehr. Nun kann ich immer wieder neue Hasen gießen, auch zum Verschenken oder Verkaufen auf einem der Märkte. Zuletzt habe ich diesen Silikonkautschuk für die Form eines Froschs verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.