Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Eine Rose in rot

Eine schöne rote Rose blühte in einem Garten. Der Garten war klein und verdorrt, weil es schon seit Wochen nicht geregnet hatte. Doch wie in einem Traum erblühte diese einsame Rose. Und erweckte die Hoffnung auf eine bessere Welt…

Inspiriert von den Arbeiten anderer Leute wollte ich beim Linolschnitt auch mal einen reinen Weißlinienschnitt machen. Bisher hatte ich eher Schwarzlinienschnitte oder Mischformen aus beidem gedruckt. Flächen sind immer schwieriger zu drucken als Linien. Dennoch wollte ich mich nun auch mal daran wagen.

Auf der Suche nach einem geeigneten Motiv dachte ich zuerst an ein Tier. Weil ich Tiere mag und sie sehr spannend finde, und ich mich ansonsten auch oft mit ihnen beschäftige, sei es beim Modellieren oder Nähen. Dann fiel mir aber kein passendes Tier ein, weshalb ich mich letztendlich für eine Pflanze entschied. Und da ich zu Hause einen wunderschöne getrocknete Rose habe, konnte ich sie als Modell verwenden. Es wurde also eine Rose.

Ich zeichnete einen Entwurf mit Bleistift auf Papier. Hier habe ich ein Foto davon:

Als ich mit dem Entwurf zufrieden war, übertrug ich ihn auf die Linoleumplatte, die ich zuvor auf die richtige Größe zugeschnitten hatte. Hierfür legte ich den Entwurf mit der Oberseite nach unten auf die Platte und strich fest mit dem Daumen über die Rückseite. Anschließend zeichnete ich die Linien auf der Platte nochmal mit dem Bleistift nach. Dann ging es ans Schneiden. Ich musste nur die schwarzen Linien herausschneiden. Dazu verwendete ich ausschließlich das feinste Linolschnittmesser, das ich habe. Die fertige Platte sah nun so aus:

Dann druckte ich das erste Mal. Ich rollte also die Platte ganz dünn mit roter Linoldruckfarbe ein, legte ein weißes Blatt Papier darauf und strich fest mit einem Falzbein über die Rückseite. Anschließend zog ich das Papier ganz vorsichtig ab. Mit diesem Druck war ich gleich zufrieden, so dass ich die Platte nicht nachschneiden musste. Danach druckte ich mehrere Exemplare hintereinander. Ich habe mal einen der besten Drucke fotografiert:

Das Motiv ist 9,5 cm breit und 12,5 cm hoch.

Ich liebe den Linolschnitt, da man mit nur einer Platte ganz viele Drucke in verschiedenen Farben erzeugen kann. Diese Drucke kann man dann gut als Postkarten verschicken. Außerdem kann man mit dem Linolschnitt auch T-Shirts gestalten, wie ich zuletzt festgestellt hatte. Hierfür braucht man nur Stofffarben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.