Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Anhänger mit Kreisen und Sternen

Zwei Sterne schwebten ganz leicht über einem massiven blauen Quader, der unverrückbar schien. Und unter ihm hatten sich zwei Kreise versteckt…

Für mehrere Anhänger aus Gießharz hatte ich bereits einige verschiedene Platzhalter gegossen. Mit Hilfe dieser Platzhalter hatte ich in den Anhängern Vertiefungen erzeugt, die ich entweder mit andersfarbigem Harz gefüllt oder in die ich andere dreidimensionale Elemente geklebt habe. Hierfür hatte ich die Platzhalter in die Gießform aus Silikon gelegt bevor ich sie mit Harz ausgegossen habe. Und jetzt dachte ich mir, ich könnte diese Platzhalter in einem neuen Anhänger anders miteinander kombinieren.

Ich nahm also die kleinen Sterne aus dem Anhänger mit rot und blau und die Kreise und das Rechteck aus dem Anhänger mit Kreisen und einem Rechteck und ordnete sie neu an. Hierzu legte ich die entsprechenden Platzhalter aus Silikon in die Silikongießform, mit der man einen rechteckigen Anhänger gießen kann. Ich schob sie solange hin und her, bis ich zufrieden war. Anschließend goss ich die Form mit Gießharz aus, das ich zuvor mit einer transparenten Abtönfarbe eingefärbt hatte. Gleichzeitig füllte ich eine Gießform für den Quader mit undurchsichtig eingefärbtem Harz.

Hier habe ich noch Bilder von den Platzhaltern aus Silikon. Und die Gießform für den rechteckigen Anhänger ist unter anderem Im Artikel über die Weihnachtsbaumanhänger zu sehen.

Nach zwei Tagen konnte ich den Anhänger aus der Form holen und die Platzhalter entfernen. Auch der Quader war soweit hart geworden, so dass er aus seiner Form befreit werden konnte. Nun musste ich weitere 13 Tage warten, bis das Harz endgültig ausgehärtet war und der Anhänger für die Weiterverarbeitung bereit war.

Nach der Wartezeit schliff ich den Anhänger mit ganz feinem Sandpapier ab, so dass er ganz glatt wurde und einen matten Ton bekam. Dann klebte ich den kleinen Quader mit Zwei-Komponenten-Kleber in die rechteckige Vertiefung und füllte neues gefärbtes und flüssiges Gießharz in die anderen. Das neue Gießharz färbte ich jeweils mit undurchsichtigen Abtönfarben ein.

Als das Harz in den Sternen und in den Kreisen ebenfalls fest geworden war, klebte ich zum Schluß noch kleine Schnipsel einer farbigen Folie mit Zwei-Komponenten-Kleber in zwei Linien auf den Anhänger. Jetzt war er fertig.

Der Anhänger ist 4 cm hoch und 2,7 cm breit.

Mit der Methode der Platzhalter kann man plane Anhänger ohne Struktur immer wieder neu gestalten, in dem man die einzelnen Elemente immer wieder anders anordnet. Man könnte auch dreidimensionale Sterne und Kreise basteln, indem man entsprechende Gießformen herstellt, und diese ebenfalls in die Vertiefungen im Anhänger kleben, anstatt sie auszugießen. Um immer neue Anhänger zu basteln, braucht man also nur eine Form für einen Anhänger und einen Satz der Platzhalter aus Silikon, und möglicherweise noch eine Form für ein Element, das man einsetzen möchte.

 

 

 

 

 

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.