Allgemein
Kommentare 1

Armkette, Variante

Wiederum sollte eine Kette entstehen aus einzelnen Elementen. Aus Achtecken und kleinen Ösen, die Achtecke waren nicht mehr bunt, sondern grau geworden. Auch die Ösen hatten sich verändert…

Vor kurzem hatte ich ja schon eine Armkette gebastelt, und diese noch einmal verbessert. Jetzt wollte ich mich an eine Farbvariante wagen, bei der ich alles selbst machen wollte. Denn ich hatte inzwischen ein Buch über Schmuckherstellung geschenkt bekommen, in dem beschrieben wird, wie man runde Ösen macht. Und aus diesen Ösen kann man wiederum Ketten basteln.

Als erstes bog ich mir aus meinem doppelt genommenen Schmuckdraht kleine Stücke mit zwei kleinen Ösen an den beiden Enden zurecht. Diese Stücke legte ich dann in meine Gießform für die kleinen Achtecke. Hiervon habe ich mal ein Foto gemacht:

Anschließend goss ich diese Form mit transparentem Gießharz aus, in das ich Eisenpulver gemischt hatte. Diese Achtecke konnte ich nach zwei Tagen herausnehmen. Für die Armkette benötigte ich insgesamt sechs kleine Achtecke, die ich nacheinander goss, immer zwei gleichzeitig. Endgültig fertig waren sie aber erst nach weiteren 13 Tagen, erst dann konnte ich sie weiterverarbeiten.

Während dieser Wartezeit bastelte ich aus einem 1 mm dicken Aludraht mehrere runde Ösen, die ich einerseits zu Kettenelementen aneinander hängte, und die andererseits jeweils zwei der Achtecke miteinander verbinden sollten. Als Verschluss bog ich aus dem Draht einen S-förmigen Haken. Nach der Wartezeit beklebte ich die grauen Achtecke mit kleinen Schnipseln weißer Folie und verwendete dabei einen Zwei-Komponenten-Kleber. Als der Kleber trocken war, fügte ich die einzelnen Elemente zu einer Kette zusammen.

Ich habe ein paar Detailaufnahmen der fertigen Kette gemacht:

Auf dem untersten Bild kann man den Draht sehen, der durch das Achteck hindurch geht. Das Harz ist transparent und das miteingegossene Eisenpulver hat sich in der Form unten abgesetzt, also auf der Oberseite, so dass die Achtecke auf der Unterseite nach wie vor transparent sind.

Zum Vergleich kann man sich auch die Armkette mit den farbigen Achtecken anschauen.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.