Allgemein
Kommentare 1

Kleine Schildkröte aus Stoff

Eine kleine Schildkröte stand am Straßenrand und wollte mitgenommen werden. Aber da diese Straße nur wenige Autos entlang fuhren, konnte das sehr lange dauern. Vielleicht steht sie heute noch da…

Eine Schildkröte sollte meine Gruppe illustrer kleiner Tierchen aus Stoff erweitern. Und sie sollte in etwa so groß sein wie die anderen. Die Idee hierzu hatte ich ganz spontan. Auch hatte ich dabei gleich im Kopf, wie das Tier aussehen sollte. Ich musste mir nur noch überlegen, welche und wie viele Teile es brauchte, um daraus eine Schildkröte zu nähen. Und da ich auf diesem Gebiet schon über etwas Erfahrung verfüge, ging das dann auch relativ schnell.

Für ein Schnittmuster zeichnete ich also alle benötigten Teile der Schildkröte mit Bleistift auf Papier. Dabei notierte ich mir, in welcher Anzahl ich sie brauchte, also für den Kopf zwei gleiche seitenverkehrte Seitenteile und ein Unterteil, gleiches galt für den Körper, für die Beine mussten es acht gleiche Teile sein, vier davon jeweils seitenverkehrt und der Schwanz setzte sich aus zwei gleichen Teilen zusammen.

Als ich mit dieser Zeichnung zufrieden war, pauste ich die Teile in entsprechender Anzahl auf ein weiteres Blatt Papier und schnitt sie aus. Anschließend übertrug ich sie auf Fleece-Stoff. Für die Schildkröte hatte ich mir im Großen und Ganzen zwei Farben ausgesucht, hellgrün und hellblau. Für ein eingesetztes kleines Teil im Rückenpanzer wählte ich einen dunkelblauen Stoff. Diese Teile schnitt ich dann wiederum aus. Nun konnte ich mit dem Zusammennähen anfangen. Erst nähte ich Beine und Schwanz und drehte sie um. Dann entstand der Kopf. An diesen wiederum nähte ich dann die drei Teile des Körpers, die zwei Rückenteile jeweils an die Seitenteile des Kopfes und das Unterteil am entsprechenden Teil vom Kopf. Anschließend verband ich die beiden Rückenteile miteinander. Zm Schuss nähte ich den Körper vollständig zusammen, wobei ich die Beine und den Schwanz zwischen Rückenteile und Unterteil mit einnähte. Dabei ließ ich eine Wendeöffnung.

Nun war die Schildkröte fertig genäht. Ich drehte sie um, stopfte sie aus und schloss die Wendeöffnung mit Matratzenstich. Zum Schluss bekam sie zwei weiße Augen aufgestickt, wobei zwei kleine schwarze Perlen die Pupillen bildeten, und mit dunkelblauem Garn bekam der Rückenpanzer noch ein kleines Muster.

Die Schildkröte sah nun so aus. Hier habe ich zwei Fotos, eines ist von der Seite und das andere von oben aufgenommen:

Die Schildkröte ist mit Schwanz etwa 8 cm lang.

Für mein Grüppchen kleiner Tiere habe ich bereits eine Maus, einen Fisch, ein Eichhörnchen und einen Pinguin genäht. Ich finde, die Schildkröte passt hier wunderbar dazu. Und da sie ebenfalls so schön klein ist, kann sie auch als Schlüsselanhänger dienen.

 

 

 

MerkenMerken

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.