Allgemein
Kommentare 3

Die Frau mit nur einer Hand

Ein weiblicher Akt, der eine Hand verloren hatte, griff nach Kugeln, die unaufhörlich nach unten strömten. Doch da er nur über eine Hand verfügte, schien es unmöglich zu sein, auch nur eine von ihnen zu erwischen…

Ich hatte mal wieder Lust, mit meinen Aquarellfarben zu malen. Früher habe ich ganz fleißig mit Ölfarben auf bespannte Keilrahmen gemalt. Dabei entstanden Figuren und Gegenstände vor bunten Hintergründen. Seitdem das erste Kind da ist, male ich nicht mehr mit Ölfarben. Denn ich konnte meine unfertigen Bilder nicht mehr stehen lassen, und Ölfarben trocknen recht langsam. Und da ich mir vor einiger Zeit einen Kasten mit Aquarellfarben gekauft hatte, dachte ich mir, ich könnte damit vielleicht ganz ähnlich malen wie mit den Ölfarben.

Ich überlegte mir also ein Motiv. Es sollten Kugeln und ein weiblicher Akt darin vorkommen. Als erstes zeichnete ich alle Elemente meines Motivs mit Bleistift auf Aquarellpapier. Die Kugeln und der Akt sollten plastisch gestaltet werden. Und da ich mit den Aquarellfarben noch nicht so geübt bin, habe ich diese plastischen Arbeiten mit Buntstiften ausgeführt. Ich habe mit ihnen nicht so kräftig gemalt, weshalb Figur und Kugeln im Gegensatz zum Hintergrund eher zart herauskommen. Für den Hintergrund habe ich die Aquarellfarben kräftig eingesetzt, wobei ich versucht habe, mit Farbübergängen zu arbeiten, sowohl im warmen Bereich aus Gelb-, Orange- und Rottönen als auch im kälteren Bereich aus Blau- und Grüntönen.

Das Ergebnis ist ganz oben zu sehen.

Das Bild ist 32 cm breit und 24 cm hoch.

Das war das erste Bild, das ich auf diese Weise gemalt habe. Mir gefällt der Kontrast ganz gut zwischen den blassen Buntstiftfarben und den eher kräftigen Aquarellfarben. Ich werde auf jeden Fall weitere Bilder malen. Vor einiger Zeit hatte ich ja schon mal mit Aquarellfarben herumexperimentiert. Dabei ist das Bild mit den Sternen herausgekommen.

 

 

 

 

MerkenMerkenMerkenMerken

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.