Allgemein
Kommentare 1

Marder in schwarz

Ein Marder lag geduckt auf der Lauer. Geduldig wartete er, bis die nächste Beute in seinem Sichtfeld auftauchte. Und dann schlug er zu…

Als ich mal wieder Lust hatte, ein Tier aus Speckstein zu schnitzen, sollte es eigentlich ein kleiner Fuchs werden. Ich hatte sogar schon eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wie er aussehen sollte. Dann suchte ich in meinem Vorrat nach einem passenden Stein. Die Steine waren alle natürlich viel zum groß, was nichts machte, denn normalerweise säge ich mir immer ein kleines Stück ab, das ich dann bearbeite.

Nur wollte ich in keinem dieser Steine einen Fuchs sehen. So sehr ich sie auch drehte und von allen Seiten betrachtete. Doch in einem Stein erkannte ich einen Marder im Profil. Also sägte ich ein entsprechendes Stück davon ab. Bevor ich mit der eigentlichen Arbeit begann, schaute ich mir noch ein paar Fotos von Mardern an, denn mein Marder sollte doch wenigstens so ähnlich aussehen wie ein echter Marder.

Wie immer begann ich, den Stein mit meiner groben Feile zu bearbeiten. Auf diese Weise modellierte ich das Tier von vorne nach hinten ungefähr heraus, wobei ich Beine und Ohren auch schon anlegte. Als ich mit den Proportionen zufrieden war, kamen die Feinheiten an die Reihe, wie die Augen und die Lücke zwischen den Vorderpfoten. Hierfür verwendete ich eine feine Feile und die kleine recht stumpfe Klinge meines Basteltaschenmessers.

In diesem Zustand war der Stein hellgrau. Da ich nicht mehr wusste, in welchen Farben ich die Steine zuletzt gekauft hatte, war ich schon gespannt darauf, welche Farbe er diesmal haben würde. Nachdem ich meine Arbeiten an den Details beendet hatte, und ich mit dem Tier zufrieden war, schliff ich es mit einem feinen Nassschleifpapier. Zum Schluß rieb ich es mit einem Lederpflegemittel ein. Der Marder sah nun so aus:

Und siehe da, der Stein war schwarz. Die Farbe passt nicht unbedingt zu einem Marder, aber das ist ja meistens so bei Speckstein. Ich erinnere mich da an eine Ente, die ich aus grauem Speckstein geschnitzt hatte. Dagegen passte das Grün ganz gut zu meiner Schnecke. Aber das war reiner Zufall.

Ich habe den Marder noch von anderen Seiten fotografiert:

Der Marder ist mit Schwanz etwa 9,5 cm lang.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.