Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Viele kleine Cupcakes

Für ein kleines Fest standen auf mehreren Tischen zahlreiche Cupcakes bereit. Es war gerade Sommer und die Sonne schien. Schon bald würden die Gäste kommen und es sich in dem gemütlichen Garten bequem machen. Die Cupcakes würden bestimmt sehr schnell gegessen werden. Doch man war vorbereitet und der Nachschub nicht weit…

Ich wollte nun kleine Cupcakes basteln, die ich einzeln verschenken oder mit denen ich Geschenke dekorieren konnte. Denn ich dachte mir, Kuchen passte immer zu Feierlichkeiten aller Art, und zu den meisten Feierlichkeiten kam man nicht ohne Geschenk. Und da ich vorhatte, nicht nur einen Cupcake als Deko zu verwenden, wollte ich auch hier eine Form aus Silikon herstellen. Mit Hilfe solcher Formen war es ganz einfach, viele Figuren zu basteln, und das immer wieder. Diese Formen waren lange haltbar und gingen nicht so leicht kaputt.

Um die Form herzustellen, modellierte ich mir aus ofenhärtender Modelliermasse ein Modell. Nachdem ich mit dem Modell zufrieden war, härtete ich es im Backofen. Anschließend bastelte ich aus festem Karton ein kleines Kästchen. Auf dessen Boden in die Mitte klebte ich nun das fertige Modell. Dann füllte ich dieses Kästchen bis knapp unter den Rand mit flüssigem Silikonkautschuk, der über Nacht fest wurde, dabei aber elastisch blieb. Die fertige Form konnte ich jetzt aus dem Kästchen nehmen. Ich habe mal die fertige Silikonform und das Modell in seinem Kästchen, allerdings erst nachdem ich die Form herausgenommen hatte, fotografiert:

Als erstes habe ich einige Cupcakes aus weißer ofenhärtender Modelliermasse gebastelt, die ich im Ofen härtete. Einer ist nun hier zu sehen:

Einen dieser Cupcakes habe ich mit Acrylfarben angemalt und mit Klarlack bestrichen:

Einen weiteren habe ich vor dem Backen mit silberfarbenem Micapuder bepinselt und nach dem Backen lackiert. Der Puder bleibt nur an der weichen Modelliermasse haften. Ich habe ihn mal fotografiert:

Der Micapuder verleiht dem Cupcake einen metallischen Glanz. Da ich aber auch einen Cupcake aus echtem Metall haben wollte, drückte ich auch Silverclay in die Form. Den Silverclay ließ ich einen ganzen Tag in der Form trocknen und nahm ihn dann heraus. Den so entstandenen Cupcake besserte ich noch ein wenig aus. Anschließend brannte ich ihn mit einem Küchenbrenner. Dabei blieb reines Silber zurück, das noch mit einer dünnen weißen Schicht überzogen war, die ich mit Schleifpapier entfernte. Der Cupcake aus echtem Silber sah nun so aus:

Beim Brennen wurde die Figur ein wenig kleiner, was auf dem Bild deutlich zu erkennen ist, das sie mit der Figur aus ofenhärtender Modelliermasse zeigt:

Der Cupcakes ist 2,3 cm hoch.

Der Cupcake aus Silber ist richtig edel, und ich werde ihn an meiner Silberkette tragen. Nur leider ist die Methode der Herstellung ziemlich aufwändig. Aber auch die Cupcakes mit Micapuder machen was her und verschönern jedes Geschenk. Gleichzeitig sind sie einfach herzustellen, was man von den bemalten nicht gerade behaupten kann. Denn das Bemalen ist anstrengend, da die Cupcakes doch recht klein sind. Auch wenn die Cupcakes unterschiedlich sind, gefallen sie mir alle. Und für jedes Einzelne wird sich schon das passende Einsatzgebiet finden lassen. Zuletzt hatte ich eine kleine Maus gebastelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.