Allgemein
Kommentare 1

Rote Blume

Eine rote Blume wiegte sich im Wind hin und her. Sie stand auf einer großen grünen Wiese mit vielen anderen Blumen…

Da mein Polyurethan-Gießharz nicht in ganz kleinen Mengen verfügbar ist und es mir auch schon mal kaputt gegangen ist, überlegte ich mir, wie man es „künstlerisch“ verbrauchen konnte, ohne jedesmal eine aufwändige Gießform aus Silikonkautschuk zu basteln. Also versuchte ich es mit einer einfachen Gießform aus Knetmasse, die ich nur einmal verwenden wollte. Und dabei schwebte mir vor, ein Bild zu gießen, das ich mit Hilfe von kleinen Gebrauchsgegenständen gestalten wollte.

Also suchte ich mir im Haushalt zusammen, was so herumlag, wie eine Schraube und eine Büroklammer und andere undefinierbare Dinge. Aus der Knete formte ich eine dünne Platte, in die ich die gefundenen Kleinigkeiten nacheinander eindrückte. Als ich mit der Komposition zufrieden war, brachte ich an der Platte drumherum einen Rand an, so dass eine kleine Wanne entstand. Die auf diese Weise gebastelte Gießform sah nun so aus:

Man kann ganz deutlich die Abdrücke der Schraube und der Büroklammer erkennen. Als nächstes goss ich die Form mit flüssigem Polyurethan-Gießharz aus. Nach dem Erhärten des Harzes holte ich das Bild heraus und zerstörte die Gießform wieder, indem ich die Knete zu einer Kugel zusammendrückte. Dieses Bild sah nun so aus:

Einen Tag später malte ich es mit meinen Acrylfarblacken auf Wasserbasis an. Das Ergebnis ist ganz oben zu sehen.

Das Bild ist etwa 8 cm breit und 6 cm hoch.

Diese Technik ist einfach, macht auch jede Menge Spaß, man hat am Schluß aber nur ein Exemplar, weil die Gießform recht empfindlich ist. Was allerdings auch seinen Reiz haben kann. Ich werde da auf jeden Fall noch weiter experimentieren.

Wer jetzt noch gerne entdecken möchte, was ich normalerweise gieße, und zwar in feste Gießformen aus Silikonkautschuk, kann sich meinen Igel oder meinen Hund anschauen.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.