Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Unterwasserlandschaft mit Fischen

Zwei orangene Fische freuten sich und waren glücklich darüber, am Leben zu sein. Doch nicht unweit sollte die große Gefahr lauern…

Jetzt hatte ich Fische übrig, die nicht in meinen Betonanhänger passten, weil sie zu groß geraten waren. Ich konnte sie einfach in meiner Kiste aufheben, doch dann überlegte ich mir, dass ich mit ihnen auch ein Bild basteln könnte. Der erste Gedanke war, einen schönen Hintergrund zu malen und die Fische darauf zu kleben. Aber es kam mir noch eine andere Idee, für die ich mich schließlich entschied.

Ich wollte das Bild aus farbigem Papier zusammenkleben. Zuerst schnitt ich mir aus stabiler Pappe ein Rechteck aus, das ich vollständig mit hellblauem Tonpapier beklebte. Das sollte meine Hintergrundfarbe sein. Nun hatte ich mir ungefähr überlegt, wie die Unterwasserszene aussehen sollte. Mit einem größeren Fisch in dunkelblau und mehreren grünen Pflanzen.

Den Fisch und die Pflanzen schnitt ich aus weiterem Tonpapier in den entsprechenden Farben aus. Anschließend legte ich die Teile aus Papier und die beiden orangenen Fische auf den hellblauen Hintergrund und schob sie hin und her, bis ich mit der Anordnung zufrieden war. Dann klebte ich sie mit Alleskleber fest.

Das Ergebnis ist oben auf dem Foto zu sehen.

Das Bild ist etwa 17 cm breit und 11,5 cm hoch.

Die Fische hatte ich aus Polyurethan-Gießharz gegossen, und wollte sie in einen Anhänger aus Beton einsetzen. Der Anhänger hatte eine fischförmige Vertiefung. Nur leider waren die Fische für diese Vertiefung zu groß, weshalb ich sie für den Anhänger nicht gebrauchen konnte. Also musste eine neue Verwendung her. Und da kam mir die Idee mit dem Bild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.