Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Anhänger mit Fisch

Ein kleiner Fisch schwamm zwischen türkisfarbenen Wasserpflanzen hin und her. Sein orange leuchtete intensiv, so dass er schon von Weitem zu sehen war…

Für meinen neuen Anhänger wollte ich Materialien kombinieren, die ich sonst nur getrennt voneinander verwenden. Er sollte aus Beton und Polyurethan-Gießharz gebastelt werden. Und zwar schwebte mir vor, eine gegossene Figur in den Beton einzusetzen. In dem Fisch sah ich nun keine allzu schwierige Form, die für den ersten Versuch herhalten sollte.

Ich zeichnete mit Bleistift auf Papier einen Entwurf für einen runden Anhänger mit Fisch, Pflanze und Luftblasen. Als ich mit dem Entwurf zufrieden war, pauste ich den Fisch auf ein weiteres Stück Papier ab und schnitt ihn aus. Dieser Fisch sollte als Schablone dienen sowohl für die tiefere Stelle auf dem Anhänger als auch für den Fisch selbst, der dann passend in diese tiefere Stelle eingesetzt werden sollte.

Als nächstes formte ich aus Knete ein Modell für den runden Anhänger, der aus Beton gegossen werden sollte. Dabei entstand eine flache Scheibe, auf die ich mit Hilfe der Schablone den Umriss des Fisches aufzeichnete. Anschließend arbeitete ich den Fisch heraus, indem ich Knete wieder entfernte. Auf die gleiche Weise gestaltete ich die Wasserpflanze und die Luftblasen, nur nicht ganz so tief.  Das fertige Modell sah dann so aus:

Für den Fisch zeichnete ich den Umriss der Fischschablone auf ein weiteres Blatt Papier und modellierte den Fisch aus Knete darauf. So entstand das zweite Modell.

Die beiden Modelle übergoss ich dann mit flüssigem Silikonkautschuk, der nach ein paar Stunden fest wurde. Die so gewonnenen Gießformen goss ich mit Beton bzw. eingefärbtem Polyurethan-Gießharz aus. Für den Fisch probierte ich mehrere Farben aus, das orange gefiel mir schließlich am besten.

Als dann beide Teile fertig waren und ich sie zusammenbauen wollte, stellte ich fest, dass der Fisch zu groß geraten war. Ich hätte zu viel wegfeilen müssen, so dass er passte. Also formte ich ein zweites Modell für den Fisch, diesmal kleiner, wobei ich überprüfte, ob der Fisch auch wirklich in die vorgesehene Lücke auf dem Anhänger passte, einen fertigen Anhänger aus Beton hatte ich ja bereits.

Mit diesem zweiten Fisch stellte ich eine weitere Gießform her, die ich dann wiederum mit Polyurethan-Gießharz ausgoss. Ich habe mal beide Fische zusammen fotografiert:

Der untere Fisch ist kleiner und passt in den Anhänger.

Der Betonanhänger sah ohne Fisch so aus:

und mit Fisch so:

Da mit dem Fisch die Pflanze und die Luftblasen ein wenig in den Hintergrund traten, habe ich sie wieder hervorgehoben, indem ich die Luftblasen mit Acrylfarbe anmalte und die Pflanze mit kleinen Stückchen einer türkisfarbenen Verpackungsfolie beklebte.

Das gefiel mir dann besser.

Der Anhänger hat einen Durchmesser von etwa 4 cm.

Ich habe bereits andere kreisförmige Anhänger, aber auch Anhänger mit anderen geometrischen Formen oder Anhänger mit individueller Form gebastelt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.